Evangelische Kirche von Westfalen

Evangelisch in Westfalen: Glauben aus gutem Grund.

Diakonie

Diakoniepfarrer Peter Sinn

Das Diakoniepfarramt arbeitet zusammen mit den Gemeinden des Kirchenkreises, den Arbeitsbereichen des Kirchenkreises und den Dienststellen und Einrichtungen der Diakonie Ruhr Hellweg. Zum Arbeitsbereich gehören Fragen der Seelsorge in ihren vielfältigen Bezügen.

Das Diakoniepfarramt wird im Kirchenkreis begleitet durch den Diakonieausschuss des Kirchenkreises.

Aktuelle Vernetzungen:

  • Arbeitskreis Kirche und Wirtschaft in Zusammenarbeit mit dem Unternehmensverband Westfalen Mitte
  • Bündnis gegen Armut in Zusammenarbeit mit dem DGB und der KAB
  • Gemeinsame Fortbildungsreihe „Sprich“  mit dem Haus zum Guten Hirten in Arnsberg.
  • Förderung der Qualifizierung von Demenzbegleitung im Ehrenamt mit der Diakonie Ruhr-Hellweg
  • Mitglied im Kuratorium des stationären Hospizes Raphael in Arnsberg
  • Geschäftsführung für die Hospizkoordinatoren im Hochsauerland
  • Aufbau und Begleitung von Besuchsdiensten und Seelsorge im Umfeld der Krankenhäuser
  • Fortbildungen zur „Seelsorge im Alltag“
  • Kooperationen mit der Flüchtlingsberatung der Diakonie Ruhr-Hellweg und der Beratungsstelle für Menschen in besonderen sozialen Notlagen
  • Mediation: Konfliktberatung
  • Ansprechperson gegen sexuelle Gewalt und Belästigung in der Kirche


Zu den Beratungsangebote der Diakonie Ruhr-Hellweg e.V. hier

Aktuelles aus der Diakonie

05.06.2018

Anlaufstelle für Menschen mit familiären Schwierigkeiten, Krisen oder wirtschaftlichen Sorgen - Die Schwangeren- und Schwangerschaftskonfliktberatung der Diakonie im Hochsauerlandkreis verzeichnet auch 2017 einen hohen Beratungs- und Unterstützungsbedarf

Arnsberg/Brilon/Meschede (drh) - Es gibt weiterhin viel Beratungs- und Unterstützungsbedarf von Schwangeren und Paaren im Hochsauerlandkreis. Das zeigen die Zahlen aus dem vergangenen Jahr, die jetzt von der Beratungsstelle für Familien- und Lebensfragen – Schwangeren- und Schwangerschaftskonfliktberatung  (SKB) – ausgewertet worden sind....[mehr]


01.06.2018

Sensibel sein für Missbrauch von Sprache und gegenüber eigenen Vorurteilen - Hilfreiche und aufklärende Anregungen bei Fachtag über Rechtspopulismus

Meschede. Anfang Mai hatten Elisabeth Patzsch und Franziska Pich, die Beauftragten für ehrenamtliche Flüchtlingsarbeit im Ev. Kirchenkreis Arnsberg, und Carolin Redeker von der katholischen Ehe- und Familienbildungsstelle in Arnsberg Dr. Andrea Fisch als Experten zum Thema: „Umgang mit rechtspopulistischer Stimmungsmache“ nach Meschede eingeladen....[mehr]


14.05.2018

Herz voll – Mund leer - Fortbildung aus der Reihe „Kompetent im Ehrenamt“

Marsberg. Am Montag, 4. Juni können sich Ehrenamtliche im Bereich Flüchtlingsarbeit  gegenseitig von 18.00 Uhr bis 20.30 Uhr ihr Herz  ausschütten. Die Synodalbeauftragten Franziska Pich  und Elisabeth Patzsch kommen mit offenen Ohren zu dieser Tagung ins Evangelische Gemeindehaus, Marsberg, Wittenberg 5. Viel hat sich in der...[mehr]


Diakoniepfarrer

Peter Sinn

Kastanienweg 4
59872 Meschede

Tel.: 0291/952982-27
Fax: 0291/952982-19

E-Mail: peter-sinn(at)web.de

                                         

Umfrage: Armut im HSK

Die Umfrage ist abgeschlossen. Ergebnisse hier