Diakonie

Diakoniepfarrer Peter Sinn

Das Diakoniepfarramt arbeitet zusammen mit den Gemeinden des Kirchenkreises, den Arbeitsbereichen des Kirchenkreises und den Dienststellen und Einrichtungen der Diakonie Ruhr Hellweg. Zum Arbeitsbereich gehören Fragen der Seelsorge in ihren vielfältigen Bezügen.

Das Diakoniepfarramt wird im Kirchenkreis begleitet durch den Diakonieausschuss des Kirchenkreises.

Aktuelle Vernetzungen:

  • Arbeitskreis Kirche und Wirtschaft in Zusammenarbeit mit dem Unternehmensverband Westfalen Mitte
  • Bündnis gegen Armut in Zusammenarbeit mit dem DGB und der KAB
  • Gemeinsame Fortbildungsreihe „Sprich“  mit dem Haus zum Guten Hirten in Arnsberg.
  • Förderung der Qualifizierung von Demenzbegleitung im Ehrenamt mit der Diakonie Ruhr-Hellweg
  • Mitglied im Kuratorium des stationären Hospizes Raphael in Arnsberg
  • Geschäftsführung für die Hospizkoordinatoren im Hochsauerland
  • Aufbau und Begleitung von Besuchsdiensten und Seelsorge im Umfeld der Krankenhäuser
  • Fortbildungen zur „Seelsorge im Alltag“
  • Kooperationen mit der Flüchtlingsberatung der Diakonie Ruhr-Hellweg und der Beratungsstelle für Menschen in besonderen sozialen Notlagen
  • Mediation: Konfliktberatung
  • Ansprechperson gegen sexuelle Gewalt und Belästigung in der Kirche


Zu den Beratungsangebote der Diakonie Ruhr-Hellweg e.V. hier

Aktuelles aus der Diakonie

22.07.2017

Gib der Armut dein Wort –Tischreden II- Arbeitskreis „Armut im HSK“ lädt zu Austausch und Vernetzung ein.

Brilon. „Die Spaltung in unserer Gesellschaft wächst“, mahnen Armuts- und Reichtumsberichte auf Bundes- und Landesebene. Und auch auf kommunaler Ebene ist die Armut längst angekommen, wie eine Online-Umfrage des Arbeitskreises gegen Armut im HSK ergab. Unter dem Motto „Gib der Armut dein Wort“ lud der Arbeitskreis im Juli zu den Sauerländer...[mehr]


22.07.2017

Gib der Armut dein Wort-Tischreden II - Fachvorträge als Impulsgeber

Brilon. Diplompsychologe Wolfgang Faber, Leiter der Erziehungsberatungsstelle Soest, schilderte, dass es „erlernte“ Hilfslosigkeit nur bei Armut gebe. „Kinder lernen von dem, was sie beobachten. Wenn das Geld trotz Arbeit nicht ausreicht, kommt schnell die Erkenntnis, dass sich Leistung nicht lohnt.“ Armut  habe nicht nur große Auswirkungen...[mehr]


19.07.2017

Treib unsern Willen, dein Wort zu vollbringen - Goldenes Kronenkreuz Ehrenbürgermeister

Medebach. Diakoniepfarrer Peter Sinn predigte in der Ev. Kirche über die Güte Gottes. Sie zeige sich darin, dass Gott das Leben Einzelner vom Bösen zum Guten wende, damit viele Menschen versorgt werden und leben können. Dafür stehe das biblische Familiendrama von Josef und seinen Geschwistern. Die biblische Geschichte bot den passenden Hintergrund...[mehr]


Diakoniepfarrer

Peter Sinn

Kastanienweg 4
59872 Meschede

Tel.: 0291/952982-27
Fax: 0291/952982-19

E-Mail: peter-sinn(at)web.de

                                         

Umfrage: Armut im HSK

Die Umfrage ist abgeschlossen. Ergebnisse hier

 
 
 
 
Diakonie
 

Kirchenkreis Arnsberg - Impressum