Diakonie

Diakoniepfarrer Peter Sinn

Das Diakoniepfarramt arbeitet zusammen mit den Gemeinden des Kirchenkreises, den Arbeitsbereichen des Kirchenkreises und den Dienststellen und Einrichtungen der Diakonie Ruhr Hellweg. Zum Arbeitsbereich gehören Fragen der Seelsorge in ihren vielfältigen Bezügen.

Das Diakoniepfarramt wird im Kirchenkreis begleitet durch den Diakonieausschuss des Kirchenkreises.

Aktuelle Vernetzungen:

  • Arbeitskreis Kirche und Wirtschaft in Zusammenarbeit mit dem Unternehmensverband Westfalen Mitte
  • Bündnis gegen Armut in Zusammenarbeit mit dem DGB und der KAB
  • Gemeinsame Fortbildungsreihe „Sprich“  mit dem Haus zum Guten Hirten in Arnsberg.
  • Förderung der Qualifizierung von Demenzbegleitung im Ehrenamt mit der Diakonie Ruhr-Hellweg
  • Mitglied im Kuratorium des stationären Hospizes Raphael in Arnsberg
  • Geschäftsführung für die Hospizkoordinatoren im Hochsauerland
  • Aufbau und Begleitung von Besuchsdiensten und Seelsorge im Umfeld der Krankenhäuser
  • Fortbildungen zur „Seelsorge im Alltag“
  • Kooperationen mit der Flüchtlingsberatung der Diakonie Ruhr-Hellweg und der Beratungsstelle für Menschen in besonderen sozialen Notlagen
  • Mediation: Konfliktberatung
  • Ansprechperson gegen sexuelle Gewalt und Belästigung in der Kirche


Zu den Beratungsangebote der Diakonie Ruhr-Hellweg e.V. hier

Aktuelles aus der Diakonie

27.10.2018

Beeindruckendes Engagement für jugendliche Flüchtlinge - Ökumenische Fortbildung in Arnsberg

Arnsberg. Tief beeindruckt vom Engagement der drei Referenten von “Jugendliche ohne Grenzen“ (JoG) verließen Ehrenamtliche und Geflüchtete Mitte Oktober nach der fast  vierstündigen Fortbildungsveranstaltung „Loslegen und Loslassen“  die Räume der KEFB in Arnsberg. Mitreißend, methodisch abwechslungsreich und sehr kompetent hatten...[mehr]


26.10.2018

Geschlechtssensibel in der Migrationsgesellschaft - Fortbildung für Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit

Meschede. In der Reihe "Kompetent im Ehrenamt" bietet die Synodalbeauftragte für Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit, Elisabeth Patzsch, diese Fortbildung am Donnerstag, 29. November von 17.00 -20.00 Uhr im Gemeinsamen Kirchenzentrum in Meschede, Kastanienweg 4, an. Aktuelle Studien zeigen vielfältige und differenzierte...[mehr]


24.10.2018

Zerstörerische Beziehungen überwinden-Der Förderverein der TelefonSeelsorge lädt zum Vortrag „Wege aus der Abhängigkeit“

Meschede (drh) – Wie lassen sich zerstörerische Beziehungen überwinden? Um diese Frage geht es einer Veranstaltung im Haus der Diakonie in Meschede: Der Förderverein der TelefonSeelsorge Hochsauerland lädt am Dienstag, 30. Oktober, zu einem öffentlichen Vortrag ein. Dabei zeigt der Psychotherapeut Heinz-Peter Röhr „Wege aus der Abhängigkeit“ auf....[mehr]


Treffer 1 bis 3 von 120
<< Erste < Vorherige 1-3 4-6 7-9 10-12 13-15 16-18 19-21 Nächste > Letzte >>

Diakoniepfarrer

Peter Sinn

Kastanienweg 4
59872 Meschede

Tel.: 0291/952982-27
Fax: 0291/952982-19

E-Mail: peter-sinn(at)web.de

                                         

Umfrage: Armut im HSK

Die Umfrage ist abgeschlossen. Ergebnisse hier

 
 
 
 
Diakonie
 

Kirchenkreis Arnsberg - Impressum