06.09.2018

Zwischen Bergbau und Bahn und Wandern in Wallen - Herbst wird mit Wandergottesdiensten eröffnet.


Freienohl/ Ramsbeck. Die Evangelischen Kirchengemeinden Brilon, Marsberg, Medebach und Olsberg-Bestwig setzen ihre Wanderung in der Region fort und laden ein zum gemeinsamen Gottesdienstfeiern. Die Auferstehungskirchengemeinde Olsberg-Bestwig lädt ein unter dem Motto „Zwischen Bergbau und Bahn“.

Start ist am Sonntag, 23. September, 10.30 Uhr in der Petruskirche in Ramsbeck. Nach einigen Metern auf dem Bergbaupfad Ramsbeck geht es - vorbei am Besucherbergwerk -  in Richtung Heringhausen. Dabei sind wir auf der alten Kleinbahntrasse, auf der früher das Erz zum Bahnhof Bestwig transportiert wurde, unterwegs. Unterwegs wird der Gottesdienst in Stationen gefeiert. Pfarrerin Kathrin Koppe-Bäumer hält die Predigt. Auch Vikarin Antje Jäkel ist dabei. Von Heringhausen aus geht es auf der Trasse weiter nach Bestwig, wo wir in der Kreuzkirche den Abschluss des Gottesdienstes feiern. Im Anschluss gibt es noch ein gemütliches Beisammensein mit Essen.

Der Weg ist ohne große Steigungen gut zu bewältigen. Dem Wetter angepasste Kleidung und stabiles Schuhwerk sind allerdings empfehlenswert. Mitfahrgelegenheiten können  in den Gemeindebüros erfragt werden: Medebach: 02982-8593, Brilon: 02961-50020, Marsberg: 02992-3347; Olsberg: 02962-7114591.

Auch in Freienohl ist es Tradition, einmal im Jahr ein Stück zusammen zu laufen, möglichst unter freiem Himmel Gottesdienst zu feiern und den Morgen mit einem kleinen Imbiss in gemütlicher Runde zu beschließen. Am 23. September treffen sich Lauf-und Feierwillige um 10 Uhr an der Wiemkehütte in Wallen, Zum Brückenberg 5, machen von dort aus eine kleine Wanderung und feiern Gottesdienst an oder in der regensicheren Hütte. Der Gottesdienst beginnt um 11.00 Uhr.


Treffpunkt Petruskirche

 
 
 
 
Zwischen Bergbau und Bahn und Wandern in Wallen - Herbst wird mit Wandergottesdiensten eröffnet.
 

Kirchenkreis Arnsberg - Impressum