14.05.2018

Herz voll – Mund leer - Fortbildung aus der Reihe „Kompetent im Ehrenamt“


Marsberg. Am Montag, 4. Juni können sich Ehrenamtliche im Bereich Flüchtlingsarbeit  gegenseitig von 18.00 Uhr bis 20.30 Uhr ihr Herz  ausschütten. Die Synodalbeauftragten Franziska Pich  und Elisabeth Patzsch kommen mit offenen Ohren zu dieser Tagung ins Evangelische Gemeindehaus, Marsberg, Wittenberg 5. Viel hat sich in der Flüchtlingsarbeit verändert. Im Herbst 2015 wurden Flüchtlinge in Deutschland herzlich begrüßt. Inzwischen sind viele von ihnen an Sauerländer Orten aufgenommen worden. Sie lernen Deutsch als Fremdsprache und warten auf ihre Interviews und die Ergebnisse ihrer Verfahren. Zahlreiche Ehrenamtliche in den Kirchengemeinden engagieren sich bis heute. Viele von ihnen wissen jetzt aus praktischer Erfahrung, was e heißt, Geflüchtetem Asyl zu gewähren. Sie haben berührende Moment und Geschichten erlebt. Aber auch belastende Erfahrungen und Stimmungsveränderungen innerhalb der Bürgerschaft. Was ausgesprochen werden muss, was Hilfe und Unterstützung für andere sein kann, was einfach nur entlastet, wenn darüber gesprochen wird, ist an diesem Abend willkommen.
Fragen, auf die der Abend sich konzentrieren kann, wenn die Teilnehmer das wollen, lauten z.B.: Was beschäftigt mich? Was stärkt mein Tun und bereichert meine Motivation? Wann wird mir warm ums Herz? Was frustriert mich und raubt mir Kraft? Je nach Befindlichkeit der Anwesenden wird auf die eine Frage mehr, auf die andere Frage weniger Gewicht gelegt.

Die Teilnahme ist kostenfrei. Für einen kleinen Snack und Getränke wird gesorgt. Um Anmeldung  wird gebeten bis zum 28. Mai: bevorzugt per E-Mail elisabeth.patzsch(at)kirchenkreis-arnsberg.de und telefonisch, auch auf dem Anrufbeantworter: 015167402893


 
 
 
 
Herz voll – Mund leer - Fortbildung aus der Reihe „Kompetent im Ehrenamt“
 

Kirchenkreis Arnsberg - Impressum