01.12.2018

Kinder, Jugendliche und Erwachsene führen Bachs Weihnachtsoratorium auf - Zusätzlich: Familienkonzert für Eltern und Kinder


Meschede. Am dritten Advent, 16. Dezember führt der Projektchor des Kirchenkreises Arnsberg, der Oratorienchor Arnsberg sowie der Kinder- und Jugendchor VokalTotal Arnsberg Teile des Weihnachtsoratoriums von J.S. Bach auf. Zu hören sind der Eingangschor der ersten Kantate „Jauchzet, frohlocket“ sowie die Kantaten 4-6.

Das Weihnachtsoratorium gilt als eines der berühmtesten Werke der Weltliteratur. Seit es im 19. Jahrhundert wiederentdeckt wurde, ist es das am häufigsten aufgeführte Vokalwerk weltweit. Es gibt seit einigen Jahre verschiedene Bearbeitungen des beliebten Werkes, u.a. auch für Kinder. In Meschede erklingt nach dem großen Erfolg vor zwei Jahren zum wiederholten Mal eine Version als Familienkonzert am Nachmittag. Darin erzählt eine Sprecherin die Weihnachtsgeschichte so, als würde sie heute geschehen. Das geschieht auf kurzweilige, manchmal geradezu dramatische Weise, und die Musik begleitet und untermalt diese Erzählung. Die Familienversion dauert knapp 45 Minuten.

Zu hören sind die „Highlights“, wie der Eingangschor „Jauchzet, frohlocket“, die Hirtenmusik, die „Schlafe, mein Liebster“-Arie und das „Lasset uns nun gehen nach Bethlehem“. Dazu Choräle wie „Vom Himmel hoch“ oder „Ach mein herzliebes Jesulein“. Allerdings werden nicht alle Wiederholungen gespielt, und die Stücke erklingen zum Teil erst in einzelnen Instrumenten, um dann als Ganzes zusammengesetzt zu werden.

Wenn die Erzählerin berichtet, was die Hirten in der Heiligen Nacht erlebt haben, ertönt zuerst ein Paukenschlag: das allererste Motiv des Eingangschores. Dann „flimmert“ es in der Luft: Flöten und Geigen. Und schließlich kommt der ganze Chor mit „Jauchzet, frohlocket“.

Am Abend gibt es dann die „Vollversion“ mit den Kantaten 4-6 sowie dem Eingangschor „Jauchzet, frohlocket“. Eine lieb gewonnene Tradition in der Vorweihnachtszeit, alle zwei Jahre in der Abteikirche in Meschede.

Als Solisten sind zu hören Sarah Papadopoulou (Sopran), Anne-Kristin Zschunke (Alt), Leonhard Reso (Tenor) und Dominic Große (Bass). Den Orchesterpart übernimmt die Camerata Instrumentale Siegen.
Die Leitung hat Kirchenmusikdirektor Gerd Weimar.

Die Konzerte finden in der Abtei Königsmünster in Meschede statt. Das Familienkonzert beginnt um 16.30 Uhr (Dauer: ca. 45 Minuten), die Abendaufführung um 19.00 Uhr.
Eine Kooperation der Stiftung Kirchenmusik im Sauerland, der Kreis- und Hochschulstadt Meschede, der Bürgerstiftung Meschede sowie der Abtei Königsmünster Meschede.
Der Eintritt für das Familienkonzert beträgt 9,90 € / Person.
Der Eintritt für die Abendaufführung beträgt 26,80 €, es gibt ermäßigte Karten für Schüler und Studenten (9,90 €).

Vorverkauf: Bürgerbüros der Stadt Meschede, Abteiladen Königsmünster, Meschede, Buchhandlung Vieth, Arnsberg und bei den Chormitgliedern. Weitere Infos unter: www.stiftungkirchenmusik.de


WO für Familien - 2016

 
 
 
 
Kinder, Jugendliche und Erwachsene führen Bachs Weihnachtsoratorium auf - Zusätzlich: Familienkonzert für Eltern und Kinder
 

Kirchenkreis Arnsberg - Impressum