Evangelische Kirche von Westfalen

Evangelisch in Westfalen: Glauben aus gutem Grund.

Amt für Mission,Ökumene und Weltverantwortung (MÖWe)

Das Amt für Mission, Ökumene und kirchliche Weltverantwortung der Evangelischen Kirche von Westfalen ist ein Dienst für die Kirchenkreise und Kirchengemeinden. Außerdem arbeiten wir mit Initiativen, z.B. Eine-Welt-Gruppen, Friedensgruppen und ökumenischen Arbeitskreisen zusammen. Unser Ziel ist es, die theologischen Impulse aus der weltweiten Ökumene fruchtbar zu machen, die Zusammenarbeit mit den Partnerkirchen der EKvW zu vertiefen, ökumenisches Lernen zu ermöglichen und gemeinsam für mehr Gerechtigkeit einzutreten. So wird Kirche als weltweite Gemeinschaft erfahrbar und ihr Reichtum an unterschiedlichen Lebenserfahrungen in den verschiedenen Kulturen erlebbar.

Als Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Amtes für MÖWe unterstützen wir Sie in Fragen von Mission, Ökumene und kirchlicher Weltverantwortung.

Zu den Aufgaben der Regionalstelle 2 gehört die Begleitung der Partnerschaften nach Ihembe in Tansania und in den Grand Nord/Kamerun sowie die Begleitung von Ausschüssen, Arbeitskreisen, Aktionen und Projekten in den Kirchenkreisen Arnsberg und Soest. Dazu gehört im Besonderen auch die Stärkung des Fairen Handels.

Ich komme gerne zu Ihnen, um mit Ihnen einen Gottesdienst, einen Nachmittag oder Abend für Gemeindegruppen oder eine Einheit in der Konfirmandenarbeit zu gestalten oder ein Projekt gemeinsam mit Ihnen vorzubereiten.

Bitte nehmen Sie unter der o.a. Adresse Kontakt auf! Ich freue mich auf Ihre Anliegen!

Aktuelles aus Arbeitsbereich "Mission, Ökumene, Weltverantwortung "

17.11.2017

Salam! …… Friede sei mit dir! - Kirchenasyl hat Ziel erreicht.

Meschede. "Wie geht es Ihnen?" Abdulla, Tahere, Muhadese (9 Jahre), Mujtaba (5 Jahre) und Mahsa (7 Monate) freuen sich, wenn Besuch kommt. Wenn sie Gastgeber sind und Kaffee, Tee und einen Platz anbieten können in ihrer Wohnung für vier Monate. Von Juli bis Oktober wohnte die afghanische Familie im Schutz des Kirchenasyls der...[mehr]


23.10.2017

Aus Gesten müssen Gesetzesänderungen entstehen

Meschede. Als Lebensexperte sprach Hans Endreß im ökumenischen „kreuz& quer“-Gottesdienst im Oktober im Gemeinsamen Kirchenzentrum. Unter dem Titel: „Versöhnt miteinander?!“ ging es um die Folgen der Reformation. Endreß ist evangelisch und seine Frau Mechthild katholisch. Sie beschlossen „frühzeitig, eine konfessionsverbindende Ehe zu führen,...[mehr]


23.10.2017

2018 - nur eine Vorbereitung auf Weltgebetstag für Multiplikatorinnen

M eschede. Durch den Weggang von Frauenreferentin Pfarrerin Gaby Hirsch und Umstrukturierungen beim kath. Kooperationspartner kann zur Vorbereitung des ökumenischen Weltgebetstages der Frauen 2018 nur eine ökumenische Veranstaltung für Multiplikatorinnen angeboten werden. Diese Schulung findet statt am Freitag, 02.Februar.2018 in Meschede,...[mehr]


Treffer 1 bis 3 von 61
<< Erste < Vorherige 1-3 4-6 7-9 10-12 13-15 16-18 19-21 Nächste > Letzte >>

Kontakt MÖWe

Margot Bell
Tel.: 02941-12032
E-Mail: margot.bell(at)moewe-westfalen.de

Partnerschaftsvereinbarung 2014