07.02.2018

Konfis auf Fahrt - In großer Gruppe Gemeinde und Kirche erleben


Eversberg/Briolon. Auch wenn die Freizeit im Matthias-Claudius-Haus für die meisten Jugendlichen der Höhepunkt ihrer Konfirmandenzeit ist, in diesem Jahr war Pfarrer Rainer Müller und Pfarrerin Kathrin Koppe-Bäumer etwas mulmig zumute. Denn: Fast 50 Jugendliche gehören zur Konfi-Gruppe. Wie soll so eine große Gruppe zwei intensive, aber nicht zu laute und unruhige Tage erleben? fragten sie sich. Glücklicherweise fuhren fünf erfahrene und 10 Jugendliche mit, die erst im Mai 2017 konfirmiert worden sind. Sie machten es möglich, dass aus der Großgruppe immer wieder überschaubare  Kleingruppen wurden, die zusammen redeten, nachdachten, bastelten, spielten und – das war der Höhepunkt – im Rahmen eines Tour-de-France-Spiels stundenlang durch das verwinkelte Gebäude rannten. Es galt biblische und kirchliche Fragen zu beantworten, das Glaubensbekenntnis und Psalm 23 als Puzzle zusammenzulegen, aber auch einen Ehestreit in einer Minute zu spielen, den Löffeltrick zu bewältigen und mit vollem Mund zu pfeifen. Abends wurde es ruhig im modernen Speisesaal-Anbau des Hauses. Eine Kerze beleuchtete den ansonsten dunklen Raum. Der Psalm 23 wurde auf die Erfahrungen des vergangenen Tages hin gedeutet und nach und nach zündeten die Jugendlichen bei romantischer Musik Kerzen an. Ganz still war es im Raum.
Munter hingegen und laut drehten die Kleingruppen Filmsequenzen über Nina, die, um viel für sich herauszuholen, ihren Klassenkameraden Böses zufügt. Ohne Rücksicht auf Verluste. An welchen Punkten könnte Ninas Geschichte in eine andere Richtung gehen, wenn man das Jesus-Wort: „Tu den anderen nur das an, was du selbst für dich möchtest.“ ernstnimmt? Bedeutende Rollen bekamen der Klassenlehrer und die beste Freundin in den Filmen, die anschließend im Plenum angesehen und auf ihre Wirklichkeitsnähe hin untersucht wurden.
Beim Abendmahlsgottesdienst am Sonntag waren alle müde und zufrieden. Rainer Müller: „Weil junge Gemeindeglieder für Großteile des Programms zuständig waren, konnten wir mit den Konfis viele Aspekte von Kirche und Gemeinde zusammen erleben.“ Text und Bilder: KKB


Die ganze Gruppe am Altar

Choreographien begeistern alle.

 
 
 
 
Konfis auf Fahrt - In großer Gruppe Gemeinde und Kirche erleben
 

Kirchenkreis Arnsberg - Impressum