07.04.2017

Lassen Sie uns diskutieren. Tischreden in renovierter Christuskirche


Wickede. Am Samstag, 29. April laden die Evangelischen Kirchengemeinden Wickede und Ense zu Debatten in Luthers Tradition bei deftigem Essen und kräftigem Bier in die Christuskirche, Oststr. 10, ein. Um 19.00 Uhr ist der Tisch gedeckt. Als Diskussionspartner kommen Herta Yazigi von der Diakonie Wickede, Pfarrer Dr. Frank Stückemann

aus Meiningsen, sowie Daniel Keil von „Flüchtlinge werden Nachbarn e.V.“aus Ense zusammen. Tischmusik machen "4 Sax in the city".
Seit einem halben Jahr glänzt der Ort des Geschehens in neuem Licht. Drei Monate nur hat die Renovierung gedauert. Dank guter Planung und Koordination seitens Kirchmeister Andreas Ersel, Architektin Mechthild Keweloh, Handwerkern und ehrenamtlichen Helfern. Wie alles anfing? Die Erinnerungen sind noch da:
Kaum war das letzte Würstchen verspeist, das letzte Lied verklungen, der letzte Gast auf dem Heimweg, wurden die Türen der Ev. Christuskirche nach dem Gemeindefest im Juni 2016 abgeschlossen. Der Fußboden wurde ausgebessert, gereinigt und versiegelt. Unermüdlich hatten Uwe Eder und Rainer Schindler dafür die Bänke mehrfach von rechts nach links und wieder zurückgefahren. Das Ergebnis der Reinigung war so überzeugend, dass eine langjährige ehrenamtliche Mitarbeiterin irritiert fragte: „Habt ihr den Fußboden jetzt doch komplett neu gemacht?“ Nach Putz- und Malerarbeiten, erstrahlten auch die Wände wieder hell und freundlich.

Die Elektrik wurde optimiert und Scheinwerfer unter das Kirchendach montiert. Für die Feinjustierung bekam der Satz „Ich häng‘ dann mal ab“ eine völlig neue Bedeutung. Ob besondere Gottesdienste oder Konzerte, Ralf Burzan, seines Zeichens Meister für Veranstaltungstechnik, rückte alles ins rechte Licht.
Damit auch während der Renovierung Gottesdienste stattfinden konnten, waren die Gemeindeglieder zu Gast in der St. Vinzenz Kirche Echthausen. Möglich machte dies die Einladung der katholischen Schwestergemeinde St. Antonius - das ist gelebte Ökumene!
Wie schon zuvor die Kirchturmsanierung und andere Baumaßnahmen, wurde auch dieses Projekt zu einem Großteil aus Spenden finanziert. Die Spendenkultur in der Kirchengemeinde ist gut. Die Menschen schätzen ihre Gemeinde und tragen gern zu ihrem Erhalt bei. Das nächste Projekt ist schon ins Auge gefasst, die Innenrenovierung des Gemeindehauses. Frei nach dem Motto „Nach der Renovierung ist vor der Renovierung“… Programm im Jubiläumsjahr der Reformation der Kirchengemeinden Wickede und Ense: www.kirchenkreis-arnsberg.de/kirche-arnsberg/einfach-frei-luther-jahr-2017/

Text und Bilder: Eva Berneis

 

 


Auch Bankschubser brauchen mal eine Pause.

Veranstaltungstechniker Ralf Burzan hängt ab.

Die Wickeder Christuskirche in neuem Licht

 
 
 
 
Lassen Sie uns diskutieren. Tischreden in renovierter Christuskirche
 

Kirchenkreis Arnsberg - Impressum