Logo des evanglischen Kirchenkreis Arnsberg Logo der EKvW

Nachrichten aus dem Ev. Kirchenkreis Arnsberg 70

26.Oktober 2015

Maria sprach: Meine Seele erhebt den Herrn, und mein Geist freut sich Gottes, meines Heilandes; denn er hat die Niedrigkeit seiner Magd angesehen. Lukas 1,46-48


Kreuzgang in Torri

Liebe Leserin, lieber Leser,

im Lehrtext von heute lobt die schwangere Maria Gott, nachdem sie begriffen hat: Ihre uneheliche Schwangerschaft ist ein Zeichen dafür, dass Gott sie gesehen hat. Und sie wird Jesus zur Welt bringen, der unterdrückten Menschen in Israel Hoffnung machen wird. Gott greift ein in die Welt, das glaubt sie und darüber jubelt sie. Die sich klein fühlen und die, die klein gemacht werden, werden hochgehoben, können sich aufrichten. Und alle sehen sie.

Gott loben und sich über Gott freuen, das kann man in einem Kreuzgang, wie mein Mann und ich ihn in einem kleinen Ort in der Toskana gefunden haben. Das Kloster ist säkularisiert, doch der Kreuzgang wird immer noch gepflegt. Touristen, die schöne Fotos machen möchten, kommen hierher, aber auch Menschen, die Gott loben. Und die ein Spiegelbild Gottes in der Schönheit der Architektur dieses Kreuzgangs erkennen.

Doch wenn unterdrückte Menschen aufgerichtet werden, dann  herrscht zunächst einmal nicht die Ordnung, die dieses Bauwerk ausstrahlt. Dann geraten Ordnungen an ihre Grenzen, dann müssen Menschen und Nationen zusammenhalten, um Flüchtlinge aufzunehmen. Unordnung muss ausgehalten werden, damit Frieden entstehen kann.

Marias Lied lässt uns hoffen und schenkt uns hoffentlich Geduld, damit wir tun können was Not wendet, während wir Gottes Herrschaft entgegensehen und -gehen. 

Kathrin Koppe-Bäumer

Aus dem KSV

Partnerschaft, Flüchtlinge, Regionalkonferenz,Tag der Kulturen, Ordination und Abschied

Partnerschaftsbesuch aus Tansania 2016 Pfarrer Burkhard Krieger und Martin Patzsch haben den KSV über die Arbeit des Partnerschaftsausschusses informiert. Zum einen hat Superintendent Begumisa zugesagt, 2016 eine Delegation von...

nach oben       mehr

Aus dem Kirchenkreis

Damit aus Fremden Freunde werden - Erzieherinnen besuchen Moschee in Lippstadt

19 Erzieherinnen aus evangelischen Kindertagesstätten in Brilon, Arnsberg, Hüsten, Neheim, Belecke und Marsberg, aus Soest, Bad Sassendorf, Ampen, Dinker, Westernkotten und Lippstadt nehmen am...

nach oben       mehr

Sich von Gott zu mutigem Leben ziehen lassen-Reformatorinnen besuchten Bezirksverbandsfest der Frauenhilfe im Osten des Arnsberger Kirchenkreises.

Medebach. 250 Mitglieder der evangelischen  Frauenhilfen in Wickede, Neheim, Hüsten, Arnsberg, Oeventrop, Meschede, Sundern, Bestwig, Olsberg und Marsberg kamen Ende September zum Bezirksverbandsfest in der  hellen und...

nach oben       mehr

Gott schenkt aus seiner Fülle -Nach Visitationswoche rät Superintendent, das rechte Maß von Arbeit und Ruhe zu finden.

Mit Dank eröffnete Superintendent Alfred Hammer den Gottesdienst zum Abschluss der Visitation in der Kreuzkapelle in Freienohl. Dank an die Gemeinde, die sich hat besuchen lassen, Dank an alle, die in der Kirchengemeinde...

nach oben       mehr

Zahlreiche Schnittmengen zwischen Evangelischer Kirchengemeinde und Stadt Meschede

MESCHEDE. Im Rahmen der Visitation der Ev. Kirchengemeinde trafen sich Superintendent Alfred Hammer, Bürgermeister Ulrich Hess und Kämmerer Jürgen Bartholme mit den Gemeindepfarrern  Karin Neumann-Arnoldi,  Hans-Jürgen...

nach oben       mehr

Trotz großer Fläche an vielen Orten tätig - Visitation der Ev. Kirchengemeinde Meschede mit Gottesdienst und Gemeinderundfahrt eröffnet

Die  Visitation in der Ev. Kirchengemeinde Meschede wurde am 27. September mit einem Gottesdienst eröffnet. Gemeindeglieder und Mitglieder des Visitationsteams um Superintendent Alfred Hammer feierten mit vielen...

nach oben       mehr

Aus den Kirchengemeinden

„Mir lejben ewig“-Jüdischer Chor tritt in Neheim auf

Im Rahmen ihrer jährlichen Veranstaltung lädt die Veranstaltergemeinschaft `Gedenken 9.11.1938´ in diesem Jahr am Sonntag, 15. November um 17.00 Uhr zu einem besonderen Konzert in die Christuskirche, Burgstraße 29 ein....

nach oben       mehr

Ev. Akademie Arnsberg: Lucas Cranach der Jüngere und die Malerei der Reformationszeit

Als Sohn eines prominenten Vaters hatte es Lucas Cranach der Jüngere in der Nachwelt schwer, aus dem Schatten des Vaters herauszutreten. Jahrhundertelang wurden seine Arbeiten nur als Wiederholungen und epigonale Varianten der...

nach oben       mehr

Gemeindeversammlungen bereiten evangelische Presbyteriumswahlen vor

Am Sonntag, 14. Februar 2016 heißt es: Aufkreuzen und ankreuzen in den Evangelischen Kirchengemeinden Westfalens.  Nach vier Jahren findet die nächste Wahl der Presbyter und Presbyterinnen statt. Alle Gemeindeglieder ab 16...

nach oben       mehr

Mut und Zuversicht durch „Ein Lied in der Nacht“-200 Kinder bei Kibiwo in Meschede

Mut machen wollte die diesjährige 34te Mescheder Kinderbibelwoche. Mut, sich auch in scheinbar aussichtslosen Situationen von Gott getragen und  geborgen zu wissen. Ins Gefängnis von Philippi führte die biblische Geschichte...

nach oben       mehr

Mitfahren zur Welturaufführung des Luther-Pop-Oratoriums - 50 Karten stehen noch zur Verfügung

Am Reformationstag, 31. Oktober, lädt die Evangelische Kirchengemeinde Brilon zum Besuch der Welturaufführung des Pop-Oratoriums „Luther“ in die Westfalenhalle nach Dortmund ein. Um 14.00 Uhr beginnt dort die Vorstellung. Wer...

nach oben       mehr

Mitsingen erwünscht-Kantatenotttdienste zum Totensonntag mit Musikschule HSK

Die evangelischen Kirchengemeinden Arnsberg und Meschede und das Kammerorchester Olsberg der Musikschule Hochsauerlandkreis laden zu einem Mitsingprojekt ein. Die Bach-Kantate 140 „Wachet auf ruft uns die Stimme“ wird mit einem...

nach oben       mehr

Mutig eingreifen, wenn wir Unrecht sehen - Kinderbibeltage über Ester in der Auferstehungskirchengemeinde Olsberg-Bestwig

"Bin ich hier wirklich in der Kirche?“, fragten sich viele der 50 Kinder, als sie am ersten Tag der Kinderbibeltage die Martin-Luther- Kirche in Olsberg betraten. Rote Perserteppiche, ein Königspalast im Altarraum – das sh...

nach oben       mehr

Echte Verliesluft auf Burg Altena schnuppern- Erstes Theatercamp der Kirchengemeinde Meschede

Ein Gefängnis - in diesem Fall ein Verlies – besuchte die Theatergruppe der diesjährigen Kinderbibelwoche aus Meschede. Mit drei Betreuern waren die 20 Mitwirkenden im Alter von 7 bis 13 Jahren erstmalig zu einem dreitägigen...

nach oben       mehr

Adieu, Frau Beckmann - Neheim verabschiedet Vikarin

„Und bis wir uns wiedersehen, halte Gott Dich fest in seiner Hand…“ war das Schlusslied eines bemerkenswerten Taufgottesdienstes, in dem sich die Ev. Kirchengemeinde Neheim  Ende September von Ihrer Vikarin Denise Beckmann...

nach oben       mehr

Mut für Kinder und Eltern - Olsberger Kibiwo über Königin Esther

Die Olsberger Martin-Luther-Kirche war während der vier Kinderbibeltage in den Herbstferien völlig verändert: Ein persischer Palast mit goldenem Thron, orientalische Teppiche im Gang, an den Seiten: ein Beduinenzelt und...

nach oben       mehr

Herausforderung angenommen - Fachgespräch über die Flüchtlingssituation in Meschede mit MDL Monika Düker

Die Meschede Grünen veranstalteten Anfang Oktober eine Podiumsdiskussion zur Frage „Flüchtlinge, eine Herausforderung oder eine Chance?“. Gleichzeitig wurde die Plakatausstellung „Asyl ist Menschenrecht“ eröffnet. Pfr. i.R....

nach oben       mehr

Schreiben, wie das Leben wirklich ist - Angelika Klüssendorf liest in der Ev. Stadtkirche Brilon

Vor einem kleinen  aufmerksamen Publikum las am Abend vor dem 25. Tag der deutschen Einheit nach dem Fall der Berliner Mauer die ost-westdeutsche Autorin Angelika Klüssendorf aus ihrem bewegenden Roman "April“  in...

nach oben       mehr

Spirituelle Wanderung und Praystation - Neue Angebote bei Hüstener Bibelwoche

HÜSTEN. In der letzten Septemberwoche ging es in der Pfarrei St. Petri und der Evangelischen Kirchengemeinde Hüsten um „KIRCHEN(T)RÄUME“. Die Vorbereitung und Durchführung organisierte der gemeinsame Ökumenische Arbeitskreis....

nach oben       mehr

Junge und Alte heißen Flüchtlinge willkommen -Zusammenarbeit wird in Medebach groß geschrieben.

Im 8000 Einwohner starken Medebach leben zur zeit 120 Flüchtlinge. 30 weitere werden bis zum Jahresende noch erwartet. In der Bevölkerung löst diese hohe Zahl Betroffenheit aus. "Wir wollen zusammen etwas tun, damit...

nach oben       mehr

Was macht reich?- Große und kleine Hüstener suchen Antworten beim Erntedankfest

Am letzten Sonntag im September stellten sich beim gut besuchten Festgottesdienst in der Kreuzkirche die neuen Katechumenen vor. Die ganze Gemeinde, der Posaunenchor, die Kreuzkirchen-Band und die Kinder des...

nach oben       mehr

Aus der Diakonie Ruhr-Hellweg e.V.

Flüchtlinge als Querschnittsthema - Diakonie-Mitarbeitende erweitern Fachwissen

Hamm (drh) – Flucht ist ein Schicksal, das mit der Ankunft in einer Flüchtlingsunterkunft nicht aufhört. Menschen, die oft monate- oder gar jahrelang auf der Flucht waren und die nicht selten Gewalt, Verfolgung, Hunger, Kälte und...

nach oben       mehr

Mit Cello und Gesang gegen Kälte - Benefizkonzert zugunsten der Wohnungslosenberatungsstelle der Diakonie

Im Rahmen seiner diesjährigen bundesweiten Benefiztournee zugunsten von Wohnungslosen und armen Menschen in Deutschland macht der bekannte Cellist Thomas Beckmann erstmals in Arnsberg Station. Der Gründer der Initiative...

nach oben       mehr

© 2015 Evangelischer Kirchenkreis Arnsberg

Redaktion: Kathrin Koppe-Bäumer

Kastanienweg 4
59872 Meschede
Tel.: 0291/9082811
E-Mail: oeffentlichkeitsarbeit@kirchenkreis-arnsberg.de
 
Haben Sie Fragen oder Anregungen?
Schreiben Sie eine Mail an
oeffentlichkeitsarbeit@kirchenkreis-arnsberg.de.

Vom Newsletter abmelden

Falls der Newsletter nicht richtig dargestellt wird, klicken Sie bitte hier.