10.11.2015

39 Jahre mit Wäsche gearbeitet-Kronenkreuz an Mitarbeiterinnen der Briloner Kleiderkammer verliehen


39 Jahre mit Wäsche gearbeitet

Angelika Metzen und Sabine Haase mit Kronenkreuz der Diakonie geehrt

1976 wurde die Kleiderkammer in der Ev. Kirchengemeinde Brilon gegründet. Sabine Haase (88) und Angelika Metzen (68) gehören zu ihren Pionierinnen. Angelika Metzen ist immer noch dabei. Beiden Frauen wollte Diakoniepfarrer Peter Sinn am 8. November im Gottesdienst das Kronenkreuz der Diakonie verleihen. Die 88-jährige Sabine Haase konnte aus gesundheitlichen Gründen nicht am Gottesdienst teilnehmen. Gemeindepfarrer Rainer Müller brachte ihr die Anerkennung nach Hause. „39 lang haben Sie sich mit Wäsche beschäftigt, mit  sauberer und manchmal auch schmutziger Wäsche“, erinnerte Peter Sinn an die mühevolle Arbeit der Frauen in der Kleiderstube. „Sie haben sie ausgepackt, sortiert und Menschen bekleidet, die Kleidung brauchten.“ Damit habe Angelika Metzen ein Werk der Barmherzigkeit getan. Sinn berief sich auf ein Jesus-Wort: Wer einem nackten Menschen Kleidung gebe, begegne ihm selbst. Sinn zog daraus die Konsequenz, dass Angelika Metzen in den 39 Jahren oft Jesus selbst begegnet wäre.

Information:
Nach mindestens 25jähriger- im Falle des Eintritts in den Ruhestand nach mindestens 15jähriger- ehren- oder hauptamtlicher Mitarbeit im diakonischen Bereich kann das Kronenkreuz in Gold als Brosche für Frauen bzw. als Nadel für Männer mit einer Besitzurkunde des Evangelischen Werkes für Diakonie und Entwicklung jeder Mitarbeiterin und jedem Mitarbeiter verliehen werden.

Text und Bilder: KKB


Peter Sinn verleiht Angelika Metzen das Kronenkreuz der Diakonie.

 
 
 
 
39 Jahre mit Wäsche gearbeitet-Kronenkreuz an Mitarbeiterinnen der Briloner Kleiderkammer verliehen
 

Kirchenkreis Arnsberg - Impressum