01.11.2015

Ev. Akademie Arnsberg: Lucas Cranach der Jüngere und die Malerei der Reformationszeit


Als Sohn eines prominenten Vaters hatte es Lucas Cranach der Jüngere in der Nachwelt schwer, aus dem Schatten des Vaters herauszutreten. Jahrhundertelang wurden seine Arbeiten nur als Wiederholungen und epigonale Varianten der Werke Cranachs des Älteren angesehen.
Die neuere Forschung sowie eine groß angelegte Ausstellung in Wittenberg zum 500. Geburtstag Lucas Cranachs des Jüngeren im Jahre 2015 haben den Versuch unternommen, diese Einschätzung zu revidieren. Als einer der führenden Künstler der Reformationszeit war Cranach der Jüngere maßgeblich beteiligt an der Ausarbeitung von Bildthemen, die die neuen Akzentsetzungen der protestantischen Lehre im Kirchenraum visuell veranschaulichen sollten. Auch die vom Vater erarbeiteten Portraittypen der Protagonisten der Reformation sowie der evangelischen Landesfürsten hat Cranach der Jüngere weiterentwickelt und hierbei wohl seine stärkste künstlerische Eigenständigkeit entfaltet.
Lucas Cranach der Jüngere war nicht nur ein hochbegabter Maler, sondern ebenfalls, wie schon sein Vater, ein erfolgreicher Unternehmer und Geschäftsmann. In seiner Eigenschaft als Ratsherr, Kämmerer und Bürgermeister von Wittenberg war er zudem eine der angesehensten Persönlichkeiten der Stadt.
Vortrag von PD Dr. Walther K. Lang
Donnerstag, 12.11.2015, 18:30 Uhr,
Forum des Peter-Prinz-Bildungshauses, Ehmsenstr., Arnsberg


 
 
 
 
Ev. Akademie Arnsberg: Lucas Cranach der Jüngere und die Malerei der Reformationszeit
 

Kirchenkreis Arnsberg - Impressum