16.08.2015

Die Krise als Chance begreifen - Diakonie macht Gruppenangebot zu Trennung und Scheidung


Soest (drh) – Trennung und Scheidung sind einschneidende Lebensereignisse. Sie hinterlassen oft tiefe Wunden. Ein Gruppenangebot der Diakonie Ruhr-Hellweg richtet sich daher an Menschen, die gerade eine Trennung oder Scheidung durchlebt haben oder noch in diesem Prozess stehen

Die Gruppe bietet einen Ort zum Austausch unter Betroffenen. Eine Beraterin und ein Berater der Diakonie Ruhr-Hellweg begleiten die Teilnehmenden an insgesamt sieben Abendterminen und einem Intensiv-Wochenende. Thematisiert werden u.a. der Umgang mit Schmerz und Verletzungen, der Prozess der Neuorientierung und der Umgang mit den Kindern sowie dem weiteren Familien- und Freundeskreis.

Auch ganz praktische Fragen wie die Gestaltung des veränderten Alltags und die Sicherung der Existenz werden besprochen. Die Gruppe ist eingeladen zu Rollenspielen, dem Einüben von Entspannungstechniken oder der Arbeit in Kleingruppen. Am Ende steht dabei immer der Blick in die Zukunft und die Frage, inwieweit die Krise der Trennung auch Chancen für einen Neubeginn mit sich bringen kann.

 

Das Angebot findet immer montags von 18 bis 20 Uhr im Haus der Diakonie in der Wildemannsgasse 5 in Soest statt. Start ist Montag, der 7. September, das Intensiv-Wochenende ist für Freitag, 25.9. ab 16.30 Uhr und Samstag, 26.9. geplant.  Bei der Anmeldung wird ein vorbereitendes Einzelgespräch vereinbart. Die Kosten betragen insgesamt 100 Euro. Kontakt: Diakonie Ruhr-Hellweg, Beratungsstelle für Ehe-, Familien- und Lebensfragen, Frau Stöwe, Tel. 02921 / 3620140, efl(at)diakonie-ruhr-hellweg.de, www.diakonie-ruhr-hellweg.de


 
 
 
 
Die Krise als Chance begreifen - Diakonie macht Gruppenangebot zu Trennung und Scheidung
 

Kirchenkreis Arnsberg - Impressum