28.01.2015

Für Toleranz und Frieden in Vielfalt-Friedlicher Spaziergang in Arnsberg-Neheim


Pfarrerin Elisabeth Pakull aus Neheim schildert ihre Eindrücke: „Wo begegne ich netten Menschen in Arnsberg? Am letzten Sonntagnachmittag im Januar auf dem Marktplatz in Neheim im Schatten des "Doms". Wie auf den Plakaten für den "Friedlichen Spaziergang" versprochen, trafen sich hier viele Menschen - nicht nur aus den Kirchengemeinden, Vereinen, Verbänden und Parteien. Aus ganz Arnsberg kamen sie zusammen. So verschieden und bunt wie das Leben: Alte und junge und aus vielen Ländern der Erde. Wir gingen friedlich miteinander, in Gespräche vertieft, durch die Neheimer Apothekerstraße und die Hauptstraße. Wieder auf dem Marktplatz angekommen, bedankten sich die Initiatoren bei den über Tausend Teilnehmenden und behaupteten: „Wir sind gerade erst warm geworden!“ Das bezog sich auf die aufkommende Begeisterung für das gemeinsame Einstehen für Toleranz und Frieden in Vielfalt, weniger auf die im eisigen Schneematsch gut durchgekühlten Füße.


Über tausend Menschen treffen sich auf dem Neheimer Marktplatz zum friedlichen Spaziergang für Toleranz und Frieden. Bilder: Ted Jones/WP

 
 
 
 
Für Toleranz und Frieden in Vielfalt-Friedlicher Spaziergang in Arnsberg-Neheim
 

Kirchenkreis Arnsberg - Impressum