05.01.2015

Kantaten in Arnsberg und Meschede


Am Sonntag, 25. Januar gestaltet Georg Scheuerlein von der Musikschule Hochsauerlandkreis mit an die 50 Sängerinnen und Sängern und dem Kammerorchester der Musikschule zwei Gottesdienste in Arnsberg und Meschede. Den musikalischen Mittelpunkt bildet die Bachkantate „Was mein Gott will, das g‘scheh allzeit“.

19 Sänger und 28 Sängerinnen sind in vier Proben unter der Leitung von  Scheuerlein zu einem Chor zusammengewachsen. „Der überwiegende Teil der Sänger und Sängerinnen kommt aus Arnsberg - aber es sind doch auch erfreulich viele Sängerinnen und Sänger aus Meschede dabei“, stellt Scheurlein fest.
Der Chor hat keine Altersbeschränkung. Dieses Projekt ermöglicht auch älteren Menschen eine aktive Teilnahme am kirchenmusikalischen Tun. Viele erfahrene Sängerinnen und Sänger sind dabei, u.a. aus dem Gerd-Schüttler-Chor der Musikschule Hochsauerlandkreis - aber auch weniger erfahrene Chorsänger.
Georg Scheuerlein sieht in solchen Projekten große Chancen für alle Beteiligten:

·         Die Orchester der Musikschule sind Ausbildungsorchester. Die Schülerinnen und Schüler machen Erfahrungen in der Chor- und Solistenbegleitung.

·         Schülerinnen und Schüler der Gesangsklassen der Musikschule beteiligen sich und  profitieren von der Möglichkeit der öffentlichen Auftritte.

·         Projekte wie dieses sind Angebote für Kirchengemeinden, in denen es keine Kirchenchöre mehr gibt.

·         Für die Musiker und Musikerinnen und für die Gemeinden wird die große kirchenmusikalische Tradition des Kantatensingens im Gottesdienst wieder erlebbar gemacht.
Gottesdienste:
Sonntag, 25. Januar, 10.00 Uhr: Christuskirche Meschede und 15.30 Uhr Auferstehungskirche Arnsberg

Ansprechpartner in den Kirchengemeinden: Pfarrer Johannes Böhnke und Pfarrerin Karin Neumann-Arnoldi

 




 

 


 
 
 
 
Kantaten in Arnsberg und Meschede
 

Kirchenkreis Arnsberg - Impressum