09.10.2014

„Nix für Feiglinge“ Kirchenkabarett in Meschede


Circa 90 „Mutige“ fanden Anfang September den Weg ins Gemeinsame Kirchenzentrum in Meschede, um der profilierten Kabarettistin Sabine Henke bei ihren Ausführungen über Kirchenaustritte und Reformengpässe zu lauschen. Sabine Henke kam nicht allein, sie brachte ihre Figuren Martha, Pia aus Bayern und Frida Finkeldey mit, allesamt gestandene Ehrenamtliche, die den Bogen des Repertoires von Ilse Aigner bis Rosamunde Pilcher spannten. Den Zuschauern wurden die Befindlichkeiten der Mitarbeitenden in der evangelischen Kirche auf amüsante Weise aufgezeigt. So zum Beispiel die Seniorengruppen, die, weil sie ja Zeit im Überfluss haben, bei jeder Festivität ihren Beitrag leisten müssen. Oder die „begnadeten, gebadeten“ Presbyter und Presbyterinnen, die hoch motiviert ihr Amt antreten und von der Realität sehr schnell eingeholt werden.

Schon in der Pause hörte man allerorts positive Stimmen, besonders überrascht haben die kleinen politischen Spitzen, die gekonnt an Mann und Frau gebracht wurden. Johanna Schmidt fand: „Ein rund um gelungener Abend.“  Ein anderer sagte: „Ich bin begeistert. So hatte ich es mir nicht vorgestellt.“

Barbara Voss


Viele Lacher erntete das Kirchenkabarett mit Sabine Henke. Bilder: B.Voss

 
 
 
 
„Nix für Feiglinge“  Kirchenkabarett in Meschede
 

Kirchenkreis Arnsberg - Impressum