07.10.2014

Aus Worten können Wege werden - Ausbildung Telefonseelsorge startet im Herbst


Hochsauerlandkreis. Ein Ehrenamt mit großer Wirkung, ganz nah bei den Menschen und mit intensiver Ausbildung: Das ist das Ehrenamt bei der TelefonSeelsorge.  Die Diakonie Ruhr-Hellweg bietet ab dem Winterhalbjahr 2014/15 wieder einen Einsteigerkurs für Ehrenamtliche an. Gesucht werden dafür Frauen und Männer, die Belastbarkeit, Einfühlungsvermögen, eine gute Selbstwahrnehmung und Interesse an psychosozialen Themen mitbringen. Einsatzort ist die TelefonSeelsorge Hochsauerland.

Es sind die verschiedensten Gründe, die Menschen zu einem Anruf bei der Telefonseelsorge bewegen. Ob Einsamkeit, Trennung vom Partner, Überforderung im Alltag, Krankheit oder materielle Not: Unter den Nummern 0800 111 0 111 oder 0800 111 0 222 finden Anrufer ein offenes Ohr, Worte des Trostes, Informationen über Hilfsangebote und nach Möglichkeit erste Impulse für einen Weg aus der Krise.

 Seit 35 Jahren bildet die TelefonSeelsorge Hochsauerland Frauen und Männer beider Konfessionen für das Ehrenamt aus. Die meisten Telefonseelsorger sind berufstätig, aber auch mehr und mehr frische Ruheständler interessieren sich für die verantwortungsvolle Aufgabe.

Im Zentrum des Kurses steht die personen- und ressourcenorientierte Gesprächsführung. Hinzu kommen Fragen der Krisenintervention, Hospitationen bei Seelsorgegesprächen, Supervision und vieles mehr. Insgesamt umfasst der Kurs rund 200 Stunden.

Für die aktiven Ehrenamtlichen bietet die Diakonie Ruhr-Hellweg regelmäßig Fortbildungen und den Erfahrungsaustausch im Team. Rund zehn Stunden im Monat sind sie im Einsatz, hinzu kommen zwei Nachtschichten im Jahr. „Im intensiven Telefonkontakt mit ratsuchenden, oft verzweifelten Menschen kann ich sinnvoll einen Teil meiner Freizeit einsetzen“, ist Thomas B. überzeugt. „Immer wieder spüre ich am Ende eines Telefongespräches erste Erleichterung. Das Ehrenamt und der Kontakt mit meinen Teamkollegen halten mich lebendig und flexibel.“

Für den neuen Kurs ab dem Winterhalbjahr 2014/15 können Interessierte sich noch bis zum  31. Oktober melden. Berufliche Vorbildung ist nicht erforderlich, ein flüssiger Umgang mit der deutschen Sprache jedoch Voraussetzung. Kontakt: Diakonie Ruhr-Hellweg, Geschäftsstelle, Schützenstraße 10, 59872 Meschede. Tel. 0291 2900-150 oder -152, kpasch@diakonie-ruhr-hellweg.de. www.diakonie-ruhr-hellweg.de


 
 
 
 
Aus Worten können Wege werden - Ausbildung Telefonseelsorge startet im Herbst
 

Kirchenkreis Arnsberg - Impressum