20.09.2014

Entrückt, verzückt und immer ganz nah an der Wahrheit – Mystikerinnen in Warstein


Mystische Stimmen – sie lösen Befremden aus, machen den Zugang nicht immer leicht.
Und dennoch – sie rühren an, die Stimmen und Sprachen der Mystikerinnen, ihre Lebensläufe, Zeugnisse einer engagierten Denk- und Lebensform.
Mystikerinnen suchen Gott im Innen. Sie fühlen sich als Teil einer größeren Wirklichkeit, zutiefst eingebunden in Schöpfung und Kosmos. Trotzdem empfanden nicht wenige Mystikerinnen die inneren Bilder als Last. Die Visionen ließen sie ringen und zweifeln, zwangen sie, nach Worten für das Unsagbare zu suchen.
Mit ihren Glaubenserfahrungen standen sie dem „gelehrten“ Glauben kritisch gegenüber, was sie häufig zu Kirchenkritik und politischen Widerstand führte, sie selbst mitunter in Lebensgefahr brachte.
Flyer der Veranstaltungsreihe hier


Von September bis November 2014, von März bis Juni 2015findet diese beliebte Veranstaltungsreihe in der Krypta der Petri Kirche, Haspeler Ring 128 in Warstein statt. Immer dienstags von 19.00 – 20.30 Uhr. Am ersten Abend, 23. September wird die Reihe mit der Mystik der Hingabe, für die Mechthild von Magdeburg, Mechthild von Hackeborn und Gertrud von Helfta stehen, eröffnet. Am 21.Oktober folgt die Mystik der Ruhe bei Teresa von Avila und am 25.November geht es um Dorothee Sölle und Marie Noel und deren Mystik des Todes.

Eintritt frei – über eine Spende freuen sich die Veranstalterinnen von der Erwachsenenbildung und dem Frauenreferat im Ev. Kirchenkreis Arnsberg und der Katholischen Bildungsstätte für Erwachsenen- und Familienbildung in Arnsberg.

 

 


 
 
 
 
Entrückt, verzückt und immer ganz nah an der Wahrheit – Mystikerinnen in Warstein
 

Kirchenkreis Arnsberg - Impressum