20.05.2014

Wirtschaft und Gerechtigkeit - Ehemaliger Ratsvorsitzender und Mitglied des Deutschen Ethikrates ist Gast der Ev. Akademie Arnsberg im Dekadenjahr „Reformation und Politik“


Am Mittwoch, 11. Juni hält Prof. Dr. Dr. h.c. Wolfgang Huber in der Auferstehungskirche Arnsberg, Neumarkt 1 um 19.00 Uhr einen Vortrag über die Verantwortung von Unternehmen.

Er ist der Meinung, dass wirtschaftliches Handeln heute nur verantwortbar ist, wenn es nachhaltig ist und die soziale Marktwirtschaft ernstnimmt.

Eingeladen hat ihn die Evangelische Akademie Arnsberg. Maßgeblich unterstützt und gefördert wird die Veranstaltung durch den Unternehmensverband Westfalen-Mitte e.V. und die Volksbank Sauerland.

Im Mittelpunkt des Abends steht die Frage der Balance von moralischen Werten und ökonomischen Zielsetzungen:

  • ·         Wie können Unternehmen Verantwortung übernehmen und ihrer Verantwortung gerecht werden?
  • ·         Was muss geschehen, damit Wachstumsimpulse soziale Gerechtigkeit mitgestalten?

Dr. Volker Verch, Geschäftsführer des Unternehmensverbandes Westfalen-Mitte wird einleitend Fragen und Erwartungen von Sauerländer Unternehmen formulieren. Der Politiker Friedrich Merz wird auf das Referat Hubers antworten.

Dass Ethik auch die junge Generation interessiert, zeigen Schülerinnen und Schüler des Arnsberger Gymnasiums Laurentianum: Ausgehend vom Lebenslauf Wolfgang Hubers stellen sie Fragen und benennen Themen, die sie interessieren. Als „Anwälte des Publikums“ bringen sie Rückmeldungen der Zuhörerschaft ins Abschlussgespräch ein.

Eintritt: 8,-€ / für Mitglieder der Ev. Akademie: 5,--€, Vorverkauf in allen Filialen der Volksbank Sauerland und in der CAB-Buchhandlung Arnsberg


 
 
 
 
Wirtschaft und Gerechtigkeit - Ehemaliger Ratsvorsitzender und Mitglied des Deutschen Ethikrates ist Gast der Ev. Akademie Arnsberg im Dekadenjahr „Reformation und Politik“
 

Kirchenkreis Arnsberg - Impressum