19.04.2014

Strukturen, Salutogenese,Jubiläum, Partnerschahft


Strukturausschuss: Pfarrer Uwe Müller hat dem KSV einen Zwischenbericht über die Arbeit des Strukturausschusses gegeben, der im KK Arnsberg dem KSV zuarbeitet. Seit 2012 hat er daran gearbeitet, zu erkennen, welche Arbeitsfelder innerhalb der sechs kirchlichen Handlungsfelder sich am besten für eine Kooperation der Kirchenkreise Soest und Arnsberg eignen. Seit 2013 besprechen beide Strukturausschüsse die Frage zusammen. Laut Uwe Müller ist es schwierig, Kooperationsfelder zu finden, da beide Kirchenkreise sich in ihren Bedingungen und Strukturen unterscheiden. Der KSV Arnsberg möchte demnächst mit dem Soester KSV diesen Gesprächsstand diskutieren. Superintendent Alfred Hammer wird über den Sachstand auf der Sommersynode am 14. Juni berichten.

Salutogenese: Aufgrund der im Jahr 2012 entwickelten Salutgenese Konzeption haben  im Kirchenkreis Arnsberg fünf Pfarrer/innen Anträge gestellt. Mit einem Betrag von rund 1000 Euro wurden Maßnahmen für Physiotherapie, Teilnahme an spirituellen Wochen und Einkehrtage im Kloster gefördert. Auch für das Jahr 2014 stehen Pfarrer/innen wieder 5000 Euro für Maßnahmen zum Erhalt ihrer Gesundheit zur Verfügung. Superintendent Alfred Hammers ermutigt die Kollegen und Kolleginnen, dieses Angebot anzunehmen und lädt bei Bedarf zu persönlichen Gesprächen ein.

Der Kirchenkreis Arnsberg plant gemeinsam mit dem Kirchenkreis Soest jetzt auch Mittel für gesundheitserhaltende Maßnahmen der Mitarbeiter/innen der Verwaltung zur Verfügung zu stellen.
Drei Kirchenkreise in Westfalen haben das Arnsberger Salutogenese-Konzept übernommen.

Kirchenkreis-Jubiläum am 28. Juni: Der Kirchenkreis finanziert einen stündlichen Shuttlebus „Bahnhof Meschede – Gem. Kirchenzentrum“ und zurück, um den Gemeindegliedern die An-und Abreise per Bahn zu ermöglichen.
Im Rahmen des Festes wird die Partnerschaftsvereinbarung zwischen dem Kirchenkreis Ihembe/Tansania und dem Kirchenkreis Arnsberg feierlich erneuert.

Partnerschaft: Am 22. Juni wird Superintendent Begumisa aus Ihembe/Tansania den Partnerschaftsgottesdienst in Olsberg und am 29. 6. in Hüsten mitfeiern. Er hält in beiden Gottesdiensten die Predigt.

Personen: Christoph Decker aus Arnsberg wurde von der Kirchenleitung beauftragt, als Prädikant im KK Arnsberg Dienst zu tun. Pfingstsonntag führt Superintendent Alfred Hammer ihn in sein Amt ein. Der KSV hat Christoph Decker zudem mit der Synodalbeauftragung "Polizeiseelsorge" betraut.


 
 
 
 
Strukturen, Salutogenese,Jubiläum, Partnerschahft
 

Kirchenkreis Arnsberg - Impressum