19.04.2014

Diese Woche in Jerusalem - 60 Kinder erleben bei Briloner Kibiwo Jesu letzte Lebenstage unterwegs


Das Mitarbeiterteam der evangelischen Kinderkirche Brilon hatte sich dieses Jahr etwas Besonderes für die Kinderbibelwoche vorgenommen: Von Montag bis Donnerstag ging es in der ersten Ferienwoche um Ostern und die davor liegenden letzten Lebenstage Jesu. Themen wie enttäuschte Erwartungen, ungerechtes Leid, die Trauer darüber und unerwartete Hoffnung standen auf dem Programm. Konfirmandinnen spielten zwei Jünger, die von Jerusalem nach Emmaus fliehen und sich an Jesus erinnern. Ihre Erinnerungen wurden als Fotoshows, die die Jugendlichen in den Wochen zuvor erarbeitet hatten, gezeigt. Gebete und Lieder und kleine symbolische Handlungen nahmen das Thema auf. In der Briloner Stadtkirche bauten die Kinder in den vier Ecken die Themen der vier Tage auf: vom Einzug Jesu auf einem Esel bis zur Entdeckung des leeren Grabes.
Die 60 Kinder und die 15 jugendlichen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen bastelten und spielten natürlich auch, besonders gerne draußen, wenn die Sonne vom Aprilhimmel schien. Sinnlich wahrnahmbar wurde die unterschiedliche Stimmung der Tage beim Frühstücksbuffet: Am ersten Tag servierten Küsterin Brigitte Becker und drei ehrenamtliche Helferinnen Müsli und Nutella, am zweiten wurde die Schokolade durch grünes Obst und Gemüse ersetzt, am dritten Tag, dem Kreuzigungstag, stand Knäckebrot, Marmelade und Kräuterquark auf den Tischen. Am vierten Tag vervollkommnete ein reichhaltiges Buffet mit Rührei aus 70 Eiern den Festtag. Die Kinder staunten darüber und machten sich ihre Gedanken.
Die Pfarrerinnen Miriam Seidel und Kathrin Koppe-Bäumer freuen sich, dass das anspruchsvolle Thema bei den Kindern auf gute Resonanz stieß. Am Gründonnerstag feierten die Kinder mit der erwachsenen Gemeinde abends Abschlussgottesdienst mit Agapemahl in der Stadtkirche. Weitere Bilder hier


Am letzten Tag der Kibiwo:Osternester mit Eiern, die die Auferstehung von den Toten symbolisieren. 1. Bild: Ein Konfirmand in der Erzählerrolle.

v.l.: Einzug-Gefangennahme-Kreuzigung-Leeres Grab

 
 
 
 
Diese Woche in Jerusalem - 60 Kinder erleben bei Briloner Kibiwo Jesu letzte Lebenstage unterwegs
 

Kirchenkreis Arnsberg - Impressum