24.10.2017

Herbstsynode, Verwaltungsverband, Vorbereitung auf neuen Kirchenkreis


Die Herbstsynode 2017 des Ev. Kirchenkreises Arnsberg findet statt am Samstag, 25.November ab 9.00 Uhr im Kreishaus des HSK in Meschede, Steinstraße. Neben der Wahl des Superintendent stehen folgende Inhalte auf der Tagesordnung: Bericht von der Landessynode, Stand des Vereinigungsprozesses, mehrere Satzungsänderungen, die mittelfristige Finanzentwicklung, kreiskirchliche Haushaltspläne 2018, Rechnungsprüfungen, Anträge aus den Kirchengemeinden und Verschiedenes. Der Nominierungsausschuss schlägt der Synode zum Top "Wahl" vor: "Nach Gesprächen mit der Präses soll die Amtszeit des zu wählenden Superintendenten/der zu wählenden Superintendentin bis zum 31.12.2018 andauern. Mit diesem Datum wird (voraussichtlich) der neue gemeinsame Kirchenkreis Soest-Amsberg gebildet. Das bedeutet für den Vorgeschlagenen, dass sich seine Amtszeit über das Eintrittsdatum des Ruhestandes (30.09.2018) um 3 Monate verlängert. Der Vorgeschlagene ist damit einverstanden. Das Landeskirchenamt würde im Fall der Wiederwahl der Verlängerung des Dienstes des Kandidaten bis zum 31.12.2018 zustimmen."

Am 1. Januar 2018 nimmt das Evangelische Kreiskirchenamt Sauerland-Hellweg seine Arbeit auf. Darin sind zu einem Verband zusammengeschlossen die Verwaltungen der Ev. Kirchenkreise Arnsberg, Iserlohn, Lüdenscheid/Plettenberg und Soest. Gefeiert wird dies mit einem Festgottesdienst am Donnerstag, 25. Januar 2018 um 18.00 Uhr in der Obersten Stadtkirche zu Iserlohn. Superintendent Alfred Hammer hofft auf rege Beteiligung der Arnsberger Presbyterien und der Pfarrerschaft. 

Am 16. Oktober haben die Kreissynodalvorstände der Kirchenkreise Soest und Arnsberg zusammen getagt. Sie beschlossen konkrete Arbeitsaufträge für die Arbeitsbereiche Seelsorge, Jugendarbeit, Diakonie, Gottesdienst, Kirchenmusik, Erwachsenenbildung und Notfallseelsorge. Die jeweils zuständigen Fachausschüsse beider Kirchenkreise sollen zusammen die Konzeptionen für diese Aufgabenfelder erarbeiten. Erste Ergebnisse sollen den Synodalen beider Kirchenkreise auf der Gemeinsam beschließenden Versammlung am 29. September 2018 vorgelegt werden.
Auf dieser Tagung werden der/die Superintendent/in, der Kreissynodalvorstand und der Finanzausschuss des neuen Ev. Kirchenkreises Soest-Arnsberg gewählt. Die Nominierungsausschüsse beider Kirchenkreise bereiten die Wahlvorschläge gemeinsam vor. Ein Gespräch zur Vorbereitung dieses Prozesses werden demnächst die Superintendenten, die Mitglieder der beiden Kreissynodalvorstände und die landeskirchlichen Ortsdezernenten mit den Vorsitzenden und den Mitgliedern beider Ausschüsse führen.
Außerdem sollen die Nominierungsausschüsse gemeinsam einen Vorschlag für die Synodalbeauftragungen im neuen Kirchenkreis vorlegen.

Auf der Gemeinsam beschließenden Versammlung werden neben den Wahlen diverse Satzungen für Kirchenkreis und Kreissynode und der Haushaltsplan 2019 beraten und beschlossen.

Am 6. Januar 2019 wird um 17.00 Uhr in einem Festgottesdienst in der Wiesenkirche zu Soest die Gründung des neuen Kirchenkreises zusammen mit Präses Annette Kurschus gefeiert.

 

 


 
 
 
 
Herbstsynode, Verwaltungsverband, Vorbereitung auf neuen Kirchenkreis
 

Kirchenkreis Arnsberg - Impressum