12.07.2017

Einführung der zweiten Flüchtlingsbeauftragten


Meschede. Zur Eröffnung der Kreissynode hielt Pfarrerin Gabriela Hirsch, deren Wahl auf die zweite Pfarrstelle in Neheim im Juni jetzt rechtskräftig ist, einen ansprechenden Abendmahlsgottesdienst. In dessen Verlauf führte Superintendent Alfred Hammer Elisabeth Patzsch als zweite Beauftragte des Kirchenkreises für Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit ein. „Ich erlebe Sie als begeistert und zupackend. Manchmal möchte ich Ihnen sagen: Nehmen Sie sich mehr Zeit“. Elisabeth Patzsch ist ausgebildete Diakonin, arbeitet seit Jahren in der Familienbildungsstätte ELKI in Olsberg und ehrenamtlich in der Flüchtlingsarbeit der Ev. Auferstehungskirchengemeinde Olsberg-Bestwig. Der Superintendent, Diakoniepfarrer Peter Sinn, Flüchtlingsbeauftragte Anna Franziska Pich, Susanne Schulze von der Ev. Erwachsenenbildung, Pfarrer Johannes Böhnke und Pfarrerin Gabriela Hirsch aus Arnsberg sprachen ihr persönlich Segenswünsche zu. KKB

 


Sie freuen sich mit Elisabeth Patzsch (Mitte), v.l.: Gabriela Hirsch, Peter Sinn, v.r.: Alfred Hammer, Johannes Böhnke, Susanne Schulze, Anna Franziska Pich

 
 
 
 
Einführung der zweiten Flüchtlingsbeauftragten
 

Kirchenkreis Arnsberg - Impressum