02.06.2017

Auf den Spuren Martin Luthers - Die Diakonie bietet eine Reise von Eisleben nach Magdeburg an


Kirchenkreise Arnsberg, Hamm, Soest, Unna (drh) – Zum Reformationsjubiläum 2017 bietet die Diakonie Ruhr-Hellweg eine Reise auf den Spuren Martin Luthers an. Vom 25. Bis 28. September besichtigen die Teilnehmerinnen und Teilnehmer einige Wirkungsstätten des großen Reformators (1483-1546). Dabei haben sie die Möglichkeit, den Lebensweg des streitbaren Mönches ganz neu zu entdecken: Wer war der Mann, der die Kirche und die Welt veränderte? Was bewirkte Luther? Und wie prägt er unser Leben bis heute?

Die Bustour startet in Luthers Geburtsstadt Eisleben. Von dort aus geht es über Erfurt nach Wittenberg und schließlich nach Leipzig und Magdeburg. Die Reisegruppe kehrt unter anderem in „Auerbachs Keller“ in Leipzig ein. Stadtrundgänge und Führungen sind ebenfalls geplant. Für die mehrtägige Städtereise, die gemeinsam mit dem Evangelischen Kirchenkreis Unna organisiert wird, gibt es noch freie Plätze. Weitere Informationen unter Tel. 0800/5890257 oder  reisen(at)diakonie-ruhr-hellweg.de sowie online unter www.diakonie-reisedienst.de.

 

 


Ein großes Taufbecken in der Taufkirche Martin Luthers Bild: KKB

 
 
 
 
Auf den Spuren Martin Luthers - Die Diakonie bietet eine Reise von Eisleben nach Magdeburg an
 

Kirchenkreis Arnsberg - Impressum