31.08.2016

Langfristige Projekte, NKF und Reformationsjubiläum


Der KSV hat in der ersten Sitzung nach den Sommerferien anstehende Prozesse weiterhin vorbereitet. Dazu zählen die geplante Fusion der Kirchenkreisverwaltungen Soest-Arnsberg, Iserlohn und Lüdenscheid-Plettenberg, die Visitation in Hüsten im Oktober und November und die Zukunft des Kirchenkreises. Das Impulspapier „Zukunft des Kirchenkreises“ wird statt auf drei Regionalversammlungen nur auf einer diskutiert am: Montag, 12.September um 19 Uhr im Gemeinsamen Kirchenzentrum in Meschede. Zu dieser Zusammenkunft ist eine Anmeldung nicht notwendig.

Am Dienstag, 27. September sind die Vorsitzenden und die Kirchmeister der Presbyterien sowie die Kreissynodalvorstände und die Finanzausschüsse der Kirchenkreise Arnsberg und Soest zur Informationsveranstaltung „Neues Kirchliches Finanzwesen“ eingeladen. Das NKF-Büro der Ev. Kirche von Westfalen informiert über den Grund für die Umstellung, die landeskirchliche und kreiskirchliche Projektstruktur, den Projektplan und Fortbildungsmodule. Die Sitzung findet statt im Gemeindezentrum in Anröchte, Hauptstraße 94. Um Anmeldung wird gebeten: andrea.bause(at)kka-online.de .

Am Mittwoch, 26. Oktober wird die FördergemeinschaftWege zum Leben in Südwestfalen“ gegründet. Der Kirchenkreis Arnsberg ist wie die Kirchenkreise Lüdenscheid-Plettenberg, Wittgenstein .und das Erzbistum Paderborn Mitglied dieser Gemeinschaft, die an der Zusammenarbeit von Tourismus und Spiritualität in der Region arbeitet. Der diesjährige Spirituelle Sommer wird am 4. September feierlich im Bergkloster Bestwig abgeschlossen. Mehr

Auf einem Treffen des Superintendenten mit Vertretern der drei katholischen Dekanate und der Klöster in Meschede und Bestwig wurde verabredet, dass evangelische und katholische Kirche im Sauerland ein gemeinsames Wort zum Reformationsjubiläum2017 herausgeben. Vor den Herbstferien wird es den Gemeinden zugeleitete mit der Bitte, es in den Gemeindebriefen zu veröffentlichen.

Save the date! Superintendent Alferd Hammer lädt herzlich ein zu den beiden zentralen Veranstaltungen der Kirchenkreise Arnsberg und Soest zum Reformationsjubiläum am 18. Februar2017  in Meschede und am 24. Juni 2017 in Möhnesee. Die Veranstaltung am 18. Februar, dem Todestag Martin Luthers, verschiebt sich um zwei Stunden nach hinten: So ist der Ablauf geplant: 15.30 Uhr   Stehkaffee - 16.00 Uhr: Begrüßung und Musik - 16.15 Uhr: Vortrag Prof. Dr. Albrecht Beutel - 17.00 Uhr: Vortrag Prof. Dr. Norbert Lammert - 17.45 Uhr: Diskussion, Moderation: Albert Henz - 18.15 Uhr: Imbiss / Auf- und Umbau- 19.30 Uhr: Luther-Projekt - 21.30 Uhr: Ende – Infos zum Lutherprojekt

Auf www.kirchenkreis-arnsberg.de gibt es eine Seite zum Reformationsjubiläum 2017. Die Kirchengemeinde und Arbeitsbereiche sind herzlich eingeladen, ihre Veranstaltung in Wort und Bild der Öffentlichkeitsreferentin zu schicken, damit sie gesammelt auf dieser Seite veröffentlicht werden können.

Im Februar dieses Jahres hat der KSV über die entsprechenden Gremien des Landeskirchenamtes die Anerkennung Gerd Weimars zum unbefristeten Kreiskantor des Kirchenkreises beantragt. Nach der Genehmigung hat Superintendent Alfred Hammer Gerd Weimar am 29. August in der Sitzung der Arbeitsgemeinschaft gemeindlicher und synodaler Dienste die Urkunde überreicht. Zur Arbeit von Gerd Weimar und der Stiftung Kirchenmusik im Sauerland

Am Samstag, 24. September feiert der Arche-Noah-Kindergarten, der zum Kindergartenträgerverbund im Kirchenkreis  gehört, sein 40. Jubiläum. Ab 11.00 Uhr sind alle Interessierten und Gratulanten eingeladen in die Räume des Kindergartens, Ahormtsr.30 in Arnsberg-Neheim-Moosfelde.


 
 
 
 
Langfristige Projekte, NKF und Reformationsjubiläum
 

Kirchenkreis Arnsberg - Impressum