05.05.2016

Selig, glücklich, zufrieden…..im Himmel jetzt oder später? - Frauenhilfe diskutiert an Bibeltagen über Seligpreisungen.


Hüsten/Meschede. Über 80 Frauen aus den evangelischen Kirchengemeinden in Wickede, Arnsberg, Meschede, Warstein, Bestwig, Olsberg, Medebach und Marsberg kamen zu den beiden Bibeltagen, die der Bezirksverband der Frauenhilfe im Kirchenkreis Arnsberg in Hüsten und Meschede anbot. Hella Bilstein, Brigitte Kratz und Adelheid Treeck vom Vorstand hatten  die Frauenhilfsschwestern aus dem Westen und Osten zum Nachdenken über die Seligpreisungen eingeladen. Nach einem Stehkaffee führte Karin Neumann-Arnoldi, Pfarrerin in Meschede und Beauftragte des Kirchenkreises für die Frauenhilfe, ins Thema ein. Sie nannte die „Seligpreisungen“ die Überschrift der Bergpredigt, für die Jesus so berühmt ist. Manche fordern zum Handeln auf: Selig die Friedfertigen. Andere sind zu Menschen gesprochen, die traurig sind oder verfolgt werden.  „Die Menschen, denen sie gesagt werden, sollen sich verändern“, beschrieb sie die Wirkung der Jesusworte. „Warum werden die, die wegen ihres Glaubens verfolgt werden, selig gesprochen?“ fragten einige kritisch. Wie das genau zu verstehen sei, darüber waren sich die Frauen nicht einig. Eine meinte: „Wir Christen hier in Deutschland tun zu wenig für Verfolgte.“ Eine andere.“ Wir können für Organisationen spenden, die sich für verfolgte Christen einsetzen.“ Eine dritte: „Aber nicht nur für Christen, auch für Verfolgte  mit anderen Glaubensbekenntnissen.“ Die Pfarrerin reagierte: „Man kann Zweifel an den Seligpreisungen haben. Manche drücken ihre Zweifel aus, indem sie Anti-Seligpreisungen formulieren.“ Einig war man sich, dass niemand, dem es gut geht, Arme oder Leidende mit den Seligpreisungen auf den Himmel vertrösten soll. Interessant fanden alle Übertragungen der Seligpreisungen durch Jugendliche in ihre Sprache. Da heißt es: „Super sind die, die in kritischen Situationen Nachteile haben können und doch cool und gerecht bleiben. Die haben das Himmelreich.“   Nach dem Vortrag diskutierten die Frauen in wechselnden Kleingruppen und sangen moderne und traditionelle Lieder aus dem Gesangbuch zum Thema.

Text und Bilder: KKB


Karin Neumann-Arnoldi führt ins Thema ein.

Frauen aus den Gemeinden...

hören aufmerksam zu....

und beteiligen sich...

am Gespräch.

 
 
 
 
Selig, glücklich, zufrieden…..im Himmel jetzt oder später? - Frauenhilfe diskutiert an Bibeltagen über Seligpreisungen.
 

Kirchenkreis Arnsberg - Impressum