09.07.2016

Beeindruckendes Bildungsengagement für Flüchtlinge-Mitglieder verabschieden Jahresbericht der Ev. Erwachsenenbildung.


Meschede. Ende Juni konnte Pfarrer Dirk Schmäring, der Vorsitzende des Vorstands der Evangelischen Erwachsenenbildung im Kirchenkreis Arnsberg, die Mitgliederversammlung eröffnen. Sie entlastete den Vorstand, nachdem Susanne Schulze, die hauptamtliche pädagogischen Kraft, über das Jahr 2015 berichtet hatte. Besonders dankbar wurde ihr Engagement für Sprachkurse im Bereich der Flüchtlingsarbeit wahrgenommen: „Sie leisten da eine Menge, um in Kooperation mit den Kirchengemeinden Sprachkurse für noch nicht anerkannte Asylbewerber auf die Beines zu stellen.“  Kirchengemeinden bringen 5500 Euro für Sprachkurse auf, die  ein Jahr laufen, und von einer ausgebildeten Deutschlehrerin nach Qualitätskriterien der evangelischen Erwachsenenbildung durchgeführt werden
Ebenfalls großen Respekt zollte die Versammlung Susanne Schulze für die Durchführung eines Kurses für ehrenamtliche Dolmetscher und Dolmetscherinnen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer kommen aus dem Gebiet von Winterberg bis Neheim. Wegen fehlender Busverbindungen können sie nicht regelmäßig kommen. Hier sind Phantasie und Tatkraft gefragt.
Die Fortbildung der Mitarbeitenden in den Kirchengemeinden, Qualitätsmanagement, Verwaltung der Finanzen und die Organisation der Teilnehmertage läuft wie bisher sehr gut. Die Zahl der Teilnehmerstunden liegt  mit 890 etwas unter dem erwarteten Soll von 900.
Der Vorstand hat, anerkannt vom Kreissynodalvorstand, der den Evangelischen Kirchenkreis Arnsberg leitet, beschlossen, ab 2016 auch Kreativangebote und andere Veranstaltungen, genannt Sternchenkurse, die nicht mit Landesmitteln gefördert werden, mit einem kleinen Zuschuss anzuerkennen, da sie für die Vielfalt von Erwachsenenbildung stehen.

Auch die Nachwahl eines Vorstandsmitgliedes stand auf der Tagesordnung der Mitgliederversammlung. Steffen Baumann, Geschäftsführer der Diakonie Ruhr-Hellweg, wechselt seine Arbeitsstelle und scheidet aus dem Vorstand der Ev. Erwachsenenbildung aus. Doch die Nachwahl gelang mangels Kandidaten nicht. „Sein Platz im EB-Vorstand bleibt frei, bis sich Interessierte dafür finden“, schloss Dirk Schmäring die Sitzung.

KKB

 

 

 

 

 


Bilder: KKB

 
 
 
 
Beeindruckendes Bildungsengagement für Flüchtlinge-Mitglieder verabschieden Jahresbericht der Ev. Erwachsenenbildung.
 

Kirchenkreis Arnsberg - Impressum