29.01.2014

Saure Gurken und was noch? - Veranstaltungsreihe für werdende Väter


„Vater werden ist nicht schwer“, lautet die berühmte Weisheit von Wilhelm Busch. Fast jeder Vater kann seine ganz persönliche Erlebniswelt beisteuern, wenn es um den Zusatz „Vater sein dagegen sehr“ geht. Die Diakonie Ruhr-Hellweg und die Ev. Erwachsenenbildung im Kirchenkreis Arnsberg geben allen werdenden Vätern mit einer Veranstaltungsreihe konkrete Hilfestellungen.

„Wenn der Nachwuchs kommt, ist oft alles auf die Mütter fokussiert“, weiß Annette von den Bottlenberg von der Schwangerschaftskonfliktberatung der Diakonie Ruhr-Hellweg. „Die werdenden Väter stehen mit ihren Sorgen, Ängsten und Nöten nicht selten ein wenig außen vor – das wollen wir ändern“, schildert sie die Gründe, die aus einer Idee eine ganz und gar besondere Veranstaltungsreihe, die bis in den Sommer hinein angeboten wird, gemacht haben. Auch dem Referat der Ev. Erwachsenenbildung im Kirchenkreis Arnsberg ist der Bedarf der werdenden Väter bekannt: „Deshalb haben wir ein Angebot zusammen gestellt, das sich explizit an Männer richtet“, betont Susanne Schulze.

Ein Sicherheitsberater des ADAC ist eigens zur Stelle, wenn es um die Frage der Sicherheit für Babys und Kleinkinder im Auto geht – praktische Vorführungen inklusive. Auch ganz nüchterne rechtliche Fragen werden hier gleich zum Auftakt der Veranstaltungsreihe geklärt, wenn Elternzeit und Elterngeld bei Michael Clemens von der Elterngeldstelle Hochsauerlandkreis auf dem Programm stehen. Schließlich nehmen sich auch immer mehr Väter eine Auszeit und es stellt sich die ganz praktische Frage: „Wie sage ich es meinem Chef?“

Was spielt sich eigentlich bei der Geburt ab und was erwartet den Mann dabei? Chefarzt Dr. Norbert Peters steht im Karolinenhospital bereit, um Ängsten die Schärfe zu nehmen. Was kann Mann tun, wenn er eigentlich kein Blut sehen kann, aber bei der Geburt dabei sein will? Wie können sich Väter verhalten, wenn sie im Wochenbett mit ganz unerwarteten Seelenwelten der frischgebackenen Mutter konfrontiert werden? Auch diese Fragen werden direkt vor Ort geklärt. Und Kinderarzt Dr. Burkhard Lawrenz klärt besorgte Väter über Kinderkrankheiten auf.

Viel Gesprächsstoff bietet also diese Fortbildungsreihe. Die zweite Veranstaltung findet am 13. März statt, die letzte am 12. Juni im Haus der Diakonie, Clemens-August-Str. 21 in Arnsberg.

Liste der Veranstaltungen hier

Ansprechpartnerin ist Annette von den Bottlenberg von der Schwangerschaftskonfliktberatung der Diakonie Ruhr-Hellweg unter Tel. 02931 78633-76 oder per mail unter abottlenberg(at)diakonie-ruhr-hellweg.de Flyer


 
 
 
 
Saure Gurken und was noch? - Veranstaltungsreihe für werdende Väter
 

Kirchenkreis Arnsberg - Impressum