Diakonie

Diakoniepfarrer Peter Sinn

Das Diakoniepfarramt arbeitet zusammen mit den Gemeinden des Kirchenkreises, den Arbeitsbereichen des Kirchenkreises und den Dienststellen und Einrichtungen der Diakonie Ruhr Hellweg. Zum Arbeitsbereich gehören Fragen der Seelsorge in ihren vielfältigen Bezügen.

Das Diakoniepfarramt wird im Kirchenkreis begleitet durch den Diakonieausschuss des Kirchenkreises.

Aktuelle Vernetzungen:

  • Arbeitskreis Kirche und Wirtschaft in Zusammenarbeit mit dem Unternehmensverband Westfalen Mitte
  • Bündnis gegen Armut in Zusammenarbeit mit dem DGB und der KAB
  • Gemeinsame Fortbildungsreihe „Sprich“  mit dem Haus zum Guten Hirten in Arnsberg.
  • Förderung der Qualifizierung von Demenzbegleitung im Ehrenamt mit der Diakonie Ruhr-Hellweg
  • Mitglied im Kuratorium des stationären Hospizes Raphael in Arnsberg
  • Geschäftsführung für die Hospizkoordinatoren im Hochsauerland
  • Aufbau und Begleitung von Besuchsdiensten und Seelsorge im Umfeld der Krankenhäuser
  • Fortbildungen zur „Seelsorge im Alltag“
  • Kooperationen mit der Flüchtlingsberatung der Diakonie Ruhr-Hellweg und der Beratungsstelle für Menschen in besonderen sozialen Notlagen
  • Mediation: Konfliktberatung
  • Ansprechperson gegen sexuelle Gewalt und Belästigung in der Kirche


Zu den Beratungsangebote der Diakonie Ruhr-Hellweg e.V. hier

Aktuelles aus der Diakonie

01.08.2016

Integration kann langfristig gelingen - Arbeitskreis Kirche/Wirtschaft informierte sich über Fachkräftemangel in der Pflege

HAMM/ARNSBERG – „Der Fachkräftemangel hat uns schon erreicht. Wir werden das ohne Migranten langfristig nicht bewältigen können“, diese ernüchternde Feststellung traf Cornelia Helmert, Leiterin des Seniorenzentrums Haus zum guten Hirten in Arnsberg, beim Besuch des Arbeitskreises Kirche/Wirtschaft. Im Rahmen der Veranstaltungsreihe „Flüchtlinge –...[mehr]


27.07.2016

Es zerreißt mir das Herz - Umgang mit Abschied und Abschiebung in der Flüchtlingsarbeit

BRILON. Anfang Juli nahmen 14 ehrenamtlich in der Flüchtlingsarbeit Tätige u.a. aus Meschede, Brilon, Marsberg, Medebach und Olsberg an der Fortbildung „Abschied und Abschiebung“ im Ev. Gemeindezentrum teil. Peter Sinn, Diakoniepfarrer im Ev. Kirchenkreis Arnsberg, und die Beauftragten für Flüchtlingsarbeit Susanne Willmes und Anna Franziska Pich...[mehr]


16.06.2016

Abschiebung und Abschied: „Wie schaffen wir das?“-Thementag für Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit

Diakoniepfarrer Peter Sinn und die Synodalbeauftragten Susanne Willmes und Anna Franziska Pich im Evangelischen Kirchenkreis Arnsberg  bieten einen Thementag für Menschen an, die ehrenamtlich Flüchtlinge begleiten. Es geht um Abschiebung und Abschied. Durch die aktuelle Verschärfung des Asylrechts müssen Ehrenamtliche sich darauf einstellen,...[mehr]


Diakoniepfarrer

Peter Sinn

Kastanienweg 4
59872 Meschede

Tel.: 0291/952982-27
Fax: 0291/952982-19

E-Mail: peter-sinn(at)web.de

                                         

Umfrage: Armut im HSK

Die Umfrage ist abgeschlossen. Ergebnisse hier

 
 
 
 
Diakonie
 

Kirchenkreis Arnsberg - Impressum