Diakonie

Diakoniepfarrer Peter Sinn

Das Diakoniepfarramt arbeitet zusammen mit den Gemeinden des Kirchenkreises, den Arbeitsbereichen des Kirchenkreises und den Dienststellen und Einrichtungen der Diakonie Ruhr Hellweg. Zum Arbeitsbereich gehören Fragen der Seelsorge in ihren vielfältigen Bezügen.

Das Diakoniepfarramt wird im Kirchenkreis begleitet durch den Diakonieausschuss des Kirchenkreises.

Aktuelle Vernetzungen:

  • Arbeitskreis Kirche und Wirtschaft in Zusammenarbeit mit dem Unternehmensverband Westfalen Mitte
  • Bündnis gegen Armut in Zusammenarbeit mit dem DGB und der KAB
  • Gemeinsame Fortbildungsreihe „Sprich“  mit dem Haus zum Guten Hirten in Arnsberg.
  • Förderung der Qualifizierung von Demenzbegleitung im Ehrenamt mit der Diakonie Ruhr-Hellweg
  • Mitglied im Kuratorium des stationären Hospizes Raphael in Arnsberg
  • Geschäftsführung für die Hospizkoordinatoren im Hochsauerland
  • Aufbau und Begleitung von Besuchsdiensten und Seelsorge im Umfeld der Krankenhäuser
  • Fortbildungen zur „Seelsorge im Alltag“
  • Kooperationen mit der Flüchtlingsberatung der Diakonie Ruhr-Hellweg und der Beratungsstelle für Menschen in besonderen sozialen Notlagen
  • Mediation: Konfliktberatung
  • Ansprechperson gegen sexuelle Gewalt und Belästigung in der Kirche


Zu den Beratungsangebote der Diakonie Ruhr-Hellweg e.V. hier

Aktuelles aus der Diakonie

19.10.2017

Lebendiger Treffpunkt - Die „Offene Tür“ in Freienohl wird offiziell eingeweiht und erhält den Namen „Villa Freiraum“

Meschede (drh) – Die Diakonie Ruhr-Hellweg hat ihre „Offene Tür“ in Freienohl jetzt offiziell eingeweiht und getauft. Während einer Feierstunde gab die Mitarbeiterin der Diakonie Catherin Gügel den neuen Namen des Kinder- und Jugendtreffs bekannt. Demnach heißen die Räume „Im Ohl“ künftig „Villa Freiraum“. Der Name soll deutlich machen, dass die...[mehr]


13.10.2017

Erste Hilfe für die Seele - Der Ev. Kirchenkreis Arnsberg und die kath. Dekanate im Hochsauerland bieten Ausbildungskurs für Notfallseelsorge an

Hochsauerlandkreis. „Gemeinsam die Stille auszuhalten ist mir anfangs sehr schwer gefallen.“ gesteht Christoph Decker aus Arnsberg über die Anfangszeit seiner Tätigkeit als Notfallseelsorger. Er und etwa 30 weitere Notfallseelsorgerinnen und Notfallseelsorger im HSK werden gerufen, wenn es die Situation vor Ort erfordert. Sei es die Überbringung...[mehr]


26.09.2017

Bewusst innehalten - Die Diakonie Ruhr-Hellweg bietet ein Achtsamkeitstraining zur Stressbewältigung an - Die Diakonie Ruhr-Hellweg bietet ein Achtsamkeitstraining zur Stressbewältigung an

Meschede (drh) - Mehr Ruhe und Gelassenheit finden – auch bei seelischen Belastungen: Darum geht es bei einem Seminar der Kontakt- und Beratungsstelle für Menschen mit psychischer Erkrankung (KuB) in Meschede. Am Samstag, 7. Oktober, machen sich die Teilnehmenden mit dem Thema Achtsamkeit vertraut. Anhand von praktischen Übungen lernen sie,...[mehr]


Treffer 1 bis 3 von 86
<< Erste < Vorherige 1-3 4-6 7-9 10-12 13-15 16-18 19-21 Nächste > Letzte >>

Diakoniepfarrer

Peter Sinn

Kastanienweg 4
59872 Meschede

Tel.: 0291/952982-27
Fax: 0291/952982-19

E-Mail: peter-sinn(at)web.de

                                         

Umfrage: Armut im HSK

Die Umfrage ist abgeschlossen. Ergebnisse hier

 
 
 
 
Diakonie
 

Kirchenkreis Arnsberg - Impressum