31.08.2016

Bike and Pray - Worship-Café lädt zum Motorrad-Gottesdienst ein.


Arnsberg. Am Sonntag, 18. September findet um 17.00 Uhr das Worship-Café nicht in, sondern vor der Auferstehungskirche statt. „Der Neumarkt ist ein idealer Platz für einen Motorrad-Gottesdienst“, findet Pfarrer Wolfram Sievert. Der 54-jährige Theologe nennt sich auf dem Motorrad  „einen Spätzünder“. 2009 machte er den Führerschein, heute unternimmt er begeistert lange Touren auf einer großen Maschine. Im Sommerurlaub fuhr er 2800 Kilometer nach Schweden und wieder zurück. Er beherzigt den Ratschlag “Fahr nicht schneller als dein Schutzengel fliegen kann“. Diese Motto wird über dem Gottesdienst für Biker und andere stehen, die an neuen Gottesdienstformen interessiert sind. Günter Willeke vom Sauerländer Gebirgsverein und sein 17-jähriger Sohn Jan werden mit ihren Maschinen kommen und andere motorisierte Mitglieder des Vereins mitbringen. Im SGV leitete Willeke schon mehrere Motorradausfahrten. Wie Sievert hält er diesen Sonntag im September geeignet für einen Biker-Gottesdienst. „Es ist fast das Ende der Saison, manche können am Ende einer Ausfahrt nach Arnsberg kommen und am Abend auf schöne Fahrten zurückblicken.“ Für Sievert ist wichtig, „dass wir die Opfer von Unfällen Gott anvertrauen.“ Beide lieben am Motorrad, dass der Kontakt zur Natur so intensiv ist: „Man spürt den Wind, die Sonne und auch den Regen sehr direkt“ Und man sei angewiesen auf gegenseitige Rücksichtnahme aller Verkehrsteilnehmer. Der Rausch der Geschwindigkeit sei für sie weniger entscheidend als die Fahrt über kurvige Landstraßen durch bildschöne Gegenden. Für Wolfgang Ploog, Presbyter und Pressesprecher der Arnsberger Protestanten, gehört der Biker-Gottesdienst zu den Experimenten, mit denen die Kirchengemeinde „eher außergewöhnliche Schritte einschlägt.“ Wie in jedem Worship-Café wird es auch beim Motorrad-Gottesdienst viel Musik geben, eine kurze Ansprache und anschließend einen Imbiss. Für die Band wird eine große Bühne auf dem Neumarkt  aufgebaut, die Biker können ihre Motorräder dort abstellen oder – neben ihnen stehend –den Gottesdienst feiern. Auch Interessierte ohne Motorrad sind selbstverständlich eingeladen

Info: Das Worship-Café findet alle zwei Monate am dritten Sonntag um 17.00 Uhr in der Auferstehungskirche statt. Die Worship-Band präsentiert Lobpreislieder in deutsch und englisch und lädt zum Mitsingen ein. Ungezwungen kann man dort essen, trinken und in der Pause ins Gespräch kommen. Pfarrer Wolfram Sievert gibt ansprechende, aufbauende und stärkende Worte mit auf den Weg.  

 

 


BU: Günter Willeke, Wolfgang Ploog, Wolfram Sievert und Jan Willeke macht die Vorbereitung des Motorrad-Gottesdienstes sichtlich Spaß. Bild: KKB

 
 
 
 
Bike and Pray -  Worship-Café lädt zum Motorrad-Gottesdienst ein.
 

Kirchenkreis Arnsberg - Impressum