08.11.2016

Walter Martin Rehahn, 365 Tage Reformation.Der Jahresbegleiter.Stuttgart 2016, 384 Seiten, 24,99€ - ISBN 978-3-438-06238-3


Pünktlich zum Reformationsjubiläum 2017 haben die Deutsche Bibelgesellschaft und der Belser-Verlag gemeinsam dies Buch veröffentlicht. Es ist eine wahre Fundgrube zum Thema in Geschichte und Kunst. Dieses Werk ist sehr verständlich abgefasst, was durch die übersichtliche Seitengestaltung und den großen Bildanteil unterstrichen wird.

Äußere Gestalt

Das Buch wird mit einer Einleitung zur Reformationsgeschichte eröffnet. Dann folgt für jeden Tag des Jahres ein Blatt mit einem speziellen Thema plus Bild. Den Schlussteil des Buches bilden sechs Seiten Personen- und Ortsregister. Mit Hilfe des Registers kann man sich kreuz und quer durch das Buch führen lassen je nach dem, was man gerade interessant findet. Das Werk präsentiert sich im Querformat (24x17cm) und lässt sich wie ein immerwährender Kalender nutzen.

Inhalt

Das Thema der Reformation wird an Personen, Orten und Ereignissen entfaltet. Dazu einige Beispiele –

31. Oktober und 1. November: auf diesen Seiten wird der Thesenanschlag Luthers beschrieben, ergänzt durch einen Holzschnitt der Wittenberger Schlosskirche und einen Plakatdruck der 95 Thesen. Dazu gibt es Sachinformationen zu Datum und Kontext;

22. und 23. Januar: diese beiden Datumsblätter sind den Täufern von Münster gewidmet. Wir erfahren etwas zu der Täuferherrschaft und zum gewaltsamen Tod der drei Führer Bernd Knipperdolling, Bernd Krechting und Jan van Leiden am 22. Januar 1536. Die Seiten werden ergänzt durch ein Bild des Jan van Leiden und von den eisernen Körben am Turm der St. Lambertikirche;

7. April: an diesem Tag des Jahres 1523 wurden Katharina von Bora und weitere elf Nonnen aus dem Kloster Nimbschen entführt. Diese Entführung geschah mit voller Absicht und der Fluchthelfer war der Ratsherr Leonhard Koppe aus Torgau. Die Geschichte dieser Begebenheit wird auf dem Datumsblatt erzählt mit einem Foto der heutigen Ansicht des ehemaligen Klosters.

Weitere Eindrücke

Der Band sucht nicht nur die Hauptorte der Reformation in Thüringen und Sachsen-Anhalt bzw. Sachsen auf, sondern nimmt auch viele zusätzliche Orte in den Blick. Das Dürerhaus in Nürnberg (22. Mai), Calvin in Genf (29. und 30. Juni) und das Geburtshaus von Huldrych Zwingli in der Schweiz (1. Januar) werden aufgesucht, erläutert und bildlich dargestellt. Es liegt aber in der Natur der Sache, dass den Hauptfiguren der Reformation und den zugehörenden Kontexten besondere Aufmerksamkeit gewidmet wird.  

Wer könnte sich für das Buch interessieren?

Laut Verlagsangaben ist das Werk konzipiert für Menschen, die sich für Fragen der Reformation, der Theologie und der Kulturgeschichte interessieren und für solche, die eventuell ein schönes Geschenk suchen. Das können bildungsbeflissene Leute sein oder Personen, die Bedarf haben an Impulsen für ein Ratespiel zur Reformation im Unterricht. Das Buch ist aber auch Großeltern zu empfehlen, die mit den Enkeln Blatt für Blatt eine Luthertour durch dieses Buch machen wollen. Die Tour kann jederzeit unterbrochen werden und später an anderer Stelle wieder fortgesetzt werden. Vielleicht ergeben sich auch Anregungen für die nächste Urlaubsplanung.

Zusätzliche Informationen:

www.die-bibel.de/shop/themenwelten/reformation/365-tage-reformation-6238

 Wilfried Oertel


 
 
 
 
Walter Martin Rehahn, 365 Tage Reformation.Der Jahresbegleiter.Stuttgart 2016, 384 Seiten, 24,99€ - ISBN 978-3-438-06238-3
 

Kirchenkreis Arnsberg - Impressum