15.09.2017

Es ist angerichtet – kulinarische Happen und theologische Brocken - Veranstaltungsreihe der Arbeitsgemeinschaft gemeindlicher und synodaler Diente beginnt


KK Arnsberg. „Der schönste Platz zum Nachdenken ist der Esstisch. Hier trifft sich die Wurst und Gott“ soll Martin Luther gesagt haben. In dieser Tradition finden in den folgenden Wochen in verschiedenen Evangelischen Kirchengemeinden des Sauerlandes Gesprächsabende statt, zu denen wir herzlich einladen. Die einzelnen Abende werden durch unterschiedliche Referenten moderiert und beschäftigen sich mit Themen, denen ein reformatorisches Tischgespräch gut tut. Neben den unterschiedlichen  theologischen Brocken laden wir auch zu kulinarischen Happen ein und bleiben damit in der guten Tradition des Hauses Luther.

Alle Abende können unabhängig von einander besucht werden und sind grundsätzlich für alle Interessierten geöffnet. Die Kosten übernimmt der Ev. Kirchenkreis Arnsberg.

Kreiskantor Gerd Weimar und Pfarrerin Kathrin Koppe-Bäumer laden ein zum ersten Tischgespräch: „Ein neues Lied, ein besseres Lied, o Freunde, lasst uns singen – Wir machen die Tischmusik“ am Donnerstag, 28. September um 19.00 Uhr im Gemeindehaus Christuskirche, Burgstraße 27 in der Ev. Kirchengemeinde Neheim. Luther wollte die Herzen der Menschen erreichen und gab ihnen deutsche Lieder, mit denen sie sich aktiv am Gottesdienst beteiligen konnten. Während des Essens dichtet die Tischgemeinschaft ein Lied, das ausdrückt, warum ihr der Glauben uns am Herzen liegt.
Zur Vorbereitung ausreichender kulinarischen Happen und gleichzeitiger Vermeidung von Lebensmittelverschwendung wird bis zum 21. September um Anmeldung gebeten unter barbara.voss(at)kka-online.de oder unter Tel. 0291/ 952 982- 20.

Weitere Infos: hier

 

 


Bild: Susanne Schulze

 
 
 
 
Es ist angerichtet – kulinarische Happen und theologische Brocken - Veranstaltungsreihe der Arbeitsgemeinschaft gemeindlicher und synodaler Diente beginnt
 

Kirchenkreis Arnsberg - Impressum