10.11.2017

Reformationstag mit geistlichem, nachdenklichem und musikalischem Höhepunkt


Neheim. Der 500. Reformationstag am 31.10.17 in Neheim hatte 3 Schwerpunkte: Zuerst ab 10.00 Uhr morgens die ökumenische Andacht mit Pfr. Stephan Jung (kath.) und Pfr. Dr. Udo Arnoldi (ev.) in der voll besetzten Christuskirche in der Burgstraße. Besonders erfreulich für die evangelischen Christen war, dass zahlreiche Katholiken dem Aufruf zur gemeinsamen Andacht gefolgt waren.

Es schloss sich der Vortrag von Prof. Dr. Okko Herlyn, Duisburg in der Christuskirche mit dem Thema an: Was wollten die Reformatoren? Was haben sie uns zu sagen? Diese Thematik wurde von Prof. Herlyn prägnant und eindrucksvoll vorgetragen und zwang die Zuhörer zum Nachdenken über die Absichten Luthers.

Anschließend boten ehrenamtliche Helfern im Gemeindehaus Christuskirche eine kräftige kostenlose Suppe an. In dem gut gefüllten Gemeindehaus kamen sich alle Christen und andere Teilnehmer beim gemeinsamen Essen näher. Mögliche Spenden waren für die Jugendarbeit der ev. Kirche vorgesehen.

Nachmittags um 15.17 Uhr hatte der ev. Posaunenchor Neheim unter der Leitung von Dirk Beyrodt vor das Hauptportal der katholischen Johanneskirche auf dem Marktplatz eingeladen. Angeführt von den Bläsern, mit Worten eingestimmt von Pfr. Jung und Pfr. Dr. Arnoldi, die im Wechsel  Psalm 46 lasen, stimmten die zahlreichen Besucher u.a. das berühmte Lied an: "Eine feste Burg ist unser Gott".

Pfr. Stephan Jung und Pfr. Dr. Arnoldi dankten den Besuchern abschließend für ihr Kommen und freuten sich über die freundschaftliche ökumenische Atmosphäre. Damit endete der 500. Jahrestag der Reformation (1517-2017) in Neheim.  

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 


Ökumenische Andacht zum Reformationsjubiläum

Okko Herlyn regt zum Nachdenken an

Evangelische Posaunen um 15.17 Uhr vor katholischem Kirchenportal

Zwei Nachbarn lesen Psalm 46.

Die ökumenische Gemeinde hört zu und singt zusammen auf der Marktplatte.

 
 
 
 
Reformationstag mit geistlichem, nachdenklichem und musikalischem Höhepunkt
 

Kirchenkreis Arnsberg - Impressum