26.06.2017

Große Kleinkunst vor ausgewähltem Publikum


Körbecke. Ein wirklich cleverer Schachzug des Komiker-Duos „Lennardt und Lennardt“: Passend zum Reformationsjubiläum hat das Wittener Duo, das sich auch als Kirchen-Kabarettisten betätigt, mit „Tinte, Thesen, Testamente“ eigens ein Programm zu Martin Luther geschrieben. 70 Gäste beobachteten fasziniert das Ehepaar auf der Bühne der Möhneseehalle. Die Art, in der die beiden Künstler sich dem Thema näherten, war durchaus charmant.

In der Rolle zweier VHS-Dozenten eines „Seminars für erwachsene Lerner mit Grundschulabschluss“ hat das Gespann dummerweise die Arbeitsmaterialien vom Vortag nicht ausgetauscht und muss nun improvisieren mit den Utensilien ihres Gartenpflege-Kurses. Das sorgt für Humorpotenzial jenseits des komplexen Themas, ebenso die Reibereien zwischen den beiden.

Historische Bezüge werden verdeutlicht durch die Übertragung in die Gegenwart: „Stellen Sie sich vor, Sie fliegen mit einer Billig-Airline in den Urlaub und begehen dadurch eine Umweltsünde“, verdeutlichten sie den Irrsinn des Ablasshandels, „und dann kaufen sie ein  Kompensationszertifikat, durch das alles wieder gut sein soll.“

Die gekürzte Fassung des Programms streifte zudem all die idiomatischen Ausdrücke Luthers, die bis heute fester Teil des deutschen Sprachschatzes sind, und machte auch vor den Verdauungsproblemen des Reformators nicht halt.

 „Ein erlesenes Programm erreicht Auserwählte“, kommentierte Moderatorin Lilo Peters den folgenden Auftritt des Vokalquartetts „Drops“. Denn welches Fachpersonal da auf der Bühne stand, wird deutlich, wenn man weiß, dass das letzte verbliebene Mitglied der Originalbesetzung aus dem Gründungsjahr 1980, Hans-Ulrich Henning, im vergangenen Jahr mit einem von ihm geleiteten Jugendkammerchor den Wettbewerb „Der beste Chor im Westen“ gewann.

Das Quartett und sein Pianist nahmen ihr Publikum mit auf eine einstündige Zeitreise, beginnend bei „Schlagern von 1517“ bis fast in die Gegenwart – das nostalgische Repertoire erinnerte an die Comedian Harmonists, an Hits wie „Lass mich Dein Badewasser schlürfen“ und an Humoristen wie Heinz Erhardt.
Klaus Bunte

 

 

 

 

 

 


Rache oder Gnade –Sündenvergebung ist nicht so einfach.

Mit Bauchbinde und Schlips –das eindrucksvolle Vokalquartett Bilder: Bunte

 
 
 
 
Große Kleinkunst vor ausgewähltem Publikum
 

Kirchenkreis Arnsberg - Impressum