18.12.2017

Starter-Beutel für Wohnungslose - Beratungsstelle bietet Herberge zu Weihnachten


Arnsberg. 27 Jahre alt ist Antonia Vogt. Zugewandt, offen, aufmerksam und freundlich leitet die Sozialpädagogin seit Oktober 2016 die  Beratungsstelle für Personen in besonderen sozialen Schwierigkeiten der Diakonie Ruhr-Hellweg. Sie kann resolut sein. Die Menschen, die  zu ihr kommen, brauchen klare Ansagen. Sie haben oft schwere Zeiten  hinter sich im Gefängnis oder als Wohnungslose auf der Straße. Sie leben von Tagessätzen, die die Beratungsstelle in Kooperation mit dem Jobcenter ihnen weitergibt. Sie pflegen einen rauen Ton und sagen deutlich, was sie brauchen und was sie denken. Sie nehmen Hilfe an. Das beeindruckt die Sozialarbeiterin. Ebenso  wie die Fähigkeiten, mit denen ihre Klienten ihr hartes Leben bewältigen, und mit wie wenig sie zufrieden sind.
Seit Oktober verteilt die Beratungsstelle Starter-Beutel an Menschen, die ein nur mit Bett und Matratze karg eingerichtetes Zimmer in der städtischen Notunterkunft beziehen müssen. „Manche haben einfach gar nichts dabei“, sagt Antonia Vogt. In den  Starter-Beuteln finden sie eine Decke, ein Kopfkissen, Schampoo, Zahnbürsten und Zahnpasta. „Von den 13,63 Euro Tagessatz können sie sich dann Zigaretten und Lebensmittel kaufen“. Inzwischen wurden  10 Beutel abgegeben. Die Empfänger haben sich darüber gefreut. Über 500 Euro Spenden sind schon eingegangen. „Da können wir uns mit 50 Starterbeuteln bevorraten“, freut sich Antonia Vogt.
Sie und  ihr Team unterstützen Menschen, die regelmäßige finanzielle Unterstützung beziehen und wieder krankenversichert sein wollen. „Diese Ziele lassen sich relativ schnell erreichen“, sagt Antonia Vogt. Danach geht es langsamer. Eine Berufsbildungsmaßnahme mitzumachen, ist für viele ihrer Klienten eine große Herausforderung: „Jeden Tag früh aufstehen und verlässlich zur Arbeit gehen, daran können sich manche nur schwer gewöhnen“.
An die  Beratungsstelle in der Arnsberger Ruhrstraße hingegen haben sich viele gewöhnt. Sie liegt  in der Nähe von Bahnhof, Supermarkt und Discountern. Ein bisschen versteckt im Hof. Hier können Männer und Frauen täglich für wenig Geld ein Frühstück oder Kaffee bekommen und Dusche, Waschmaschine, Trockner und einen Computer mit Internet-Anschluss  nutzen. Hier werden sie angeleitet, mit Behörden Kontakt aufzunehmen. Die Beratungsstelle ist für viele Postadresse und Kontoführungsstelle.
Die Arbeit dieser Herberge für Wohnungslose wird unterstützt von der Ev. Kirchengemeinde Arnsberg. Ehrenamtliche servieren jeden Mittwoch ein Frühstück und geben Lebensmittelgutscheine aus. In der Woche vor Weihnachten laden sie das Team und seine Klienten in die Auferstehungskirche zu einem Festessen ein.
Am Heiligabend wird in der Beratungsstelle gefeiert.  Schön gedeckte Tische sind beim Weihnachtsbaum im Café aufgebaut. Ehrenamtliche Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen kochen Braten und Klöße. „Wie es sich gehört“, sagt Antonia Vogt. Sie selbst bereitet den Nachtisch zu. Letztes Jahr hat sie dieses Fest  zum ersten Mal erlebt. „Ich wollte zur Begrüßung etwas sagen, aber da waren schon alle am Buffet“. Dieses Jahr wird sie sich genug Zeit nehmen, um ihre Weihnachtswünsche auszurichten. Nach dem Essen gehen manche zu Freunden, andere in ihre Wohnungen oder Unterkünfte. „Das gute Essen ist wirklich wichtig für sie“, sagt Antonia Vogt.
Finanziert wird es aus dem Haushalt der Beratungsstelle und von Spenden, die vor Weihnachten zahlreich eingehen. Antonia Vogt dankt für alle Spenden. Sie ermöglichen der Beratungsstelle, unkompliziert manche bürokratische Hürde zu überwinden und immer wieder aus der Beratungsstelle eine gastfreundliche Herberge zu machen. KKB

Mehr Informationen über die Beratungsstelle: hier

Das Spendenkonto der Beratungsstelle bei der Bank für Kirche und Diakonie lautet: 

BIC:      GENODED1DKD

IBAN:    DE10 3506 0190 2114 8160 38


Antonia Vogt leitet die Beratungsstelle.

Der Inhalt des Starter-Beutels

Das Team der Beratungsstelle. Bilder: KKB

 
 
 
 
Starter-Beutel für Wohnungslose - Beratungsstelle bietet Herberge zu Weihnachten
 

Kirchenkreis Arnsberg - Impressum