05.09.2013

Literarischer Gottesdienst - Hans im Glück - Nachlese


 

„Hans im Glück“ -

unter dieser Überschrift wurde in diesem Jahr der Literarische Gottesdienst im Arnsberger Kunstsommer gefeiert. Die Auferstehungskirche war annähernd so voll wie am Heiligen Abend, der kräftige Gemeindegesang ging direkt ins Herz. Da passten die Worte des Lieddichters Gerhard Schöne gut, der das Glück selbst sprechen lässt: „Ich bin im Brotgeruch versteckt, und wenn dich deine Liebste neckt im Dunkeln, dann hörst du mich lachen. Ich warte auf dich jetzt und hier, und wenn du singst, bin ich bei dir, dich froh zu machen!"

Worte aus der Bibel und Worte der Dichter beleuchteten von verschiedenen Seiten die Frage: Was ist Glück? Was macht mich glücklich?                                                                                   „Glücklich ist die Frau, der Mann, die ihre Lust haben an der Weisung Gottes,

diese Weisung murmeln Tag und Nacht.“ – das weiß Psalm 1vom menschlichen Glück. „ Nichts mehr, was dich treibt, nichts mehr, was dich hält. Auf den Hügel hinauf  und so lange nach innen singen, bis die Stimme dich aufhebt und mitnimmt.“, so dichtet Peter Härtling unter der Überschrift „Glück“. „Don’t worry, be happy“ animierte ein singender Fisch die Gottesdienstgemeinde zum Mitsingen und Schnipsen. Hans aus dem Märchen der Gebrüder Grimm springt am Ende, erleichtert von all dem, was man getrost nach Hause tragen kann, ins Glück, in die Luft, in die Leichtigkeit des Seins. Mit leeren Taschen das pralle Leben! Nichts haben, aber alles sein!

 

Aktionen bereicherten das gottesdienstliche Geschehen auf ihre Weise: So durften einige ausgewählte Besucher sich am „Glücksrad to go“  –  passend zum Kunstsommerthema „Unterwegs“ ein umgedrehtes Fahrrad  –  ihre persönliche Portion Glück abholen. So wurden zu Beginn des Gottesdienstes Goldtaler verteilt, und am Ende bekam jeder einen speziellen Glückskeks mit Rezept zum Selberbacken – Glück kann man ja bekanntlich nicht genug haben!

 Ein kleiner Imbiss mit Sekt und Selters gab Gelegenheit, nach dem Gottesdienst noch ein wenig zu verweilen und ins Gespräch zu kommen. Hier durfte natürlich auch das „Gänsefettbrot“ nicht fehlen, von dem Hans auf seiner Reise ins Glück so sehr schwärmt …

 Wer am vergangenen Donnerstag nicht in der Auferstehungskirche sein konnte, hat Gelegenheit, den Gottesdienst am kommenden Sonntag, d. 08.09.13 um 9.30 Uhr in der Christuskirche in Meschede zu feiern. Herzliche Einladung an alle!


 
 
 
 
Literarischer Gottesdienst - Hans im Glück - Nachlese
 

Kirchenkreis Arnsberg - Impressum